Die im B2B-Bereich für den Industriesektor verwendeten digitalen Marketingstrategien unterscheiden sich völlig von den Strategien anderer Branchen, da sich die Zielgruppen durch besondere Merkmale auszeichnen. Laut dem Buyer Survey Report 2019 gaben 31% der Käufer an, dass ihre Kaufzyklen im Vergleich zu 2018 länger sind. Von ihnen wünschten 76% der Käufer Inhalte, die auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Und 65% von ihnen folgten Empfehlungen und Online-Bewertungen. Deshalb brauchen Hersteller Online Marketing, weil jeder Touchpoint entscheidend ist.

Ich werde Ihnen Schritt für Schritt erklären, wie Sie eine digitale Marketingstrategie erstellen können, die sich nachhaltig positiv auf Ihren Traffic als auch Ihren RoI auswirken wird.

Online-Marketing-Tipps für B2B-Industrieunternehmen.

Sammeln Sie wichtige Informationen vom Kunden.

Liste der Produkte oder Dienstleistungen, die zu einem höheren RoI führen können:

  • Wettbewerber
  • Keywords oder Themen, die sie für relevant halten.
  • Zielmarkt.
  • Der Ort, an dem der Kunde Produkte und Dienstleistungen liefern kann.
  • Neue Produkte/Dienstleistungen.
  • Branchen, für die sie tätig sind.
  • Ergänzende Produkte/Dienstleistungen

Diese Informationen geben mir einen Anhaltspunkt über die Themen, die ich brauche, um das Mapping für meine Keyword-Recherche zu beginnen. Ich konzentriere mich auf die Themen bzw. Keywords, die meinen Kunden und den wichtigsten Produkten oder Dienstleistungen einen höheren RoI bieten. Feedback von Kunden über Wettbewerber, Keywords und Zielmarkt sind äußerst nützlich.

Ich weiß, dass ich Werkzeuge habe, um diese Informationen zu finden, aber es ist immer gut, die Erkenntnisse direkt selber zu generieren. Viele Softwarelösungen bieten Informationen über Wettbewerber und Keywords, die auf dem Content der Website basieren. Denken Sie außerdem einen Moment lang daran, dass es möglich ist, dass Ihr Kunde noch keine relevanten Rankings vorweist oder noch nicht über die richtigen Inhalte auf seiner Website verfügt. Dann wird Ihnen das Tool nicht die richtigen Wettbewerber liefern.

Nachdem ich die oben genannten Informationen erhalten habe, führe ich eine umfassende Keyword-Recherche und Wettbewerbsanalyse mit mindestens drei Wettbewerbern durch. Es wird empfohlen, für diese Aufgaben Tools wie SEMrush und Ahrefs zu verwenden. Ein Projekt in SEMrush zu haben und Keywords in Ahrefs zu tracken, liefert jeden Monat nützliche Informationen darüber, die mein Projekt läuft. Es ist einfach, Berichte zu erstellen und die sich bietenden Erfolgschancen realitisch einzuschätzen. Diese Erkenntnisse füge ich später in die Contentstrategie ein.

Das Lernen über die neuen Produkte/Dienstleistungen meines Kunden sowie die Branchen, in denen er tätig ist, bietet die Möglichkeit, Keyword Rich Content in Form von Blog-Posts, Infografiken und Videos zu planen.

Neben der Erstellung von Inhalten ist die Nutzung von Branchenwissen über ergänzende Produkte/Dienstleistungen und eine leistungsstarke Backlink-Strategie von großer Bedeutung.

Wenn mein Kunde beispielsweise verschiedene Metalle verarbeitet, würde ich einen Blogpost in diesem Themenbereich schreiben, beispielsweise mit der Überschrift „Was Sie alles bei der Metallverarbeitung beachten sollten“. In diesem Anwendungsbeispiel macht z.B. auch das Zeigen von Infografiken Sinn, damit die Kunden auch ganz genau wissen, welche Metalle mein Kunde verarbeitet.

On-Page SEO ist leistungsstark.

Zuerst führe ich ein Website-Audit mit Screaming-Frog durch. Mit den Ergebnissen kann ich die Engpässe finden, die Verbesserungen durch die On-Page-SEO-Strategie erfordern würden, wie z.B.:

  • Kurze Meta-Beschreibungen neu schreiben
  • Titel schreiben
  • Schreiben Sie Meta-Beschreibungen
  • Keywords in Titeln hinzufügen
  • Lange Titel verkürzen
  • Alt-Tags hinzufügen
  • Beheben von defekten Links (Umleitungen)
  • Hinzufügen von Titel Tags (h2, h3)

Es ist nie ratsam, an einer nicht Onpage-optimierten Website zu arbeiten, also müssen Sie dies am Anfang wirklich erledigen. Wenn Sie an einem Großprojekt arbeiten, sollten Sie es zu Beginn in kleinere Teilprojekte aufteilen. Onpage-Optimierung ist sehr wirkungsvoll und Sie sollten hier sehr sorgfältig arbeiten.

Zu meinen Praktiken gehören neu geschriebene URLs nach einer bewährten Praxis:

  • Kurz und bündig
  • Vermeidung von Stoppwörtern
  • Verwenden von Keywords auf der Seite

Nachdem ich neue URLs erstellt habe, verwende ich 301 Weiterleitungen.

Beispiel: www.webvana.eu/54557786%&/&%&()/()=/)=)/=()=

www.webvana.eu/online-marketing-aus-laatzen

Ich überarbeite auch alte Inhalte von statischen Seiten, um bessere Keywords im Long Tail zu finden oder User Intent hinzuzufügen. Eine Studie zeigt, dass 50% der Anfragen vier Wörter oder länger sind.

Verwenden Sie Long-Tail-Keywords, um keine Rankings zu verlieren.

Long-Tail Keywords helfen, Ihren Traffic zu erhöhen. Der beste Weg, die Onpage-Optimierung durchzuführen, ist die Verwendung von etwa 50% der Long-Tail-Keywords. 70% der Suchanfragen sind Long Tail Keywords. Deshalb sind sie ein wichtiger Bestanteil meiner SEO-Strategie. Ich habe einen Kunden, der Dienstleistungen im Bereich Metallverarbeitung anbietet. Metallverarbeitung harre 4.400 monatliche Suchanfragen und 600 Millionen Ergebnisse. Bei einem wettbewerbsstarken Keyword ist es besser, ein Long Tail Keyword wie „Metallverarbeitung Schrott“ zu verwenden. Die Website meines Kunden rankte für dieses Keyword auf Platz 1 bei Google und das innerhalb weniger Tage und ohne den Aufbau eines einzigen Backlinks.

Nehmen Sie sich die Zeit, sich über die Branche zu informieren.

Die gleichzeitige Arbeit mit mehreren Klienten kann überwältigend sein. Es ist nicht einfach, Experte für viele verschiedene Arten von Unternehmen im Industrie- und Fertigungsbereich zu werden. Ich habe diese Herausforderung gemeistert, indem ich mir die Zeit genommen habe, die Produkt- oder Serviceseiten meiner Kunden zu lesen, um mir einen Überblick darüber zu verschaffen, was sie genau machen.

Wie mache ich SEO für meine B2B-Kunden?

Im Industriebereich gibt es viele Möglichkeiten für B2B-Webseiten. Viele Unternehmen in diesem Sektor haben alte Webseiten und sie haben keine Online-Marketing-Strategie. Bei meiner Recherche nach Contentideen habe ich herausgefunden, dass es für viele Keywords zu Themen aus den Bereichen Industrie, Fertigung und Technik keine Inhalte gibt. Das Fehlen von Online-Ergebnissen eröffnet Industrieunternehmen sehr gute Chancen im Online-Marketing. Ich habe die Gelegenheit genutzt und informative Inhalte erstellt, die das Thema abdecken. Dadurch konnten meine Kunden durch viele, neue Leads profitieren.

Die Customer Journey im B2B-Industriemarkt unterscheidet sich von den anderen Branchen. Konzentrieren Sie sich auf die Personas, die in B2B-Industrie-Webseiten surfen. Meistens sind die Leute, die die Informationen sammeln, um Lieferanten zu finden, Ingenieure, Manager und Geschäftsführer. Stellen Sie sicher, dass Sie Inhalte erstellen, die mit ihnen in der korrekten Sprache kommunizieren.

Contentideen, die Erfolg versprechen:

  • Technische Daten der Produkte
  • Fallstudien
  • Prozess der Erstellung eines Produkts
  • Produktanwendungen
  • Einkaufsbedingungen
  • Einkaufsrichtlinien

Das sind wichtige Themen, die häufig gesucht werden und sich unbedingt auf der Website eines B2B-Unternehmens befinden sollten.

B2B-Strategie für industrielle Inhalte.

Ich erstelle eine Säulenseite (eine Säulenseite ist in der Regel ein langformiger Inhalt, ca. 2.500 Wörter). Ich erstelle auch die Clusterseiten (Clusterseiten sind mit Untertiteln der Säulenseite verknüpft) oder verwandte Inhalte, die intern auf die Säulenseite verweisen.

Die ideale Struktur einer Säulenseite:

  • Intro
  • Untertitel (hier können Sie ggfs. Long-Tail-Keywords verwenden)
  • Kurze Meta-Beschreibungen von nicht mehr als 42 Wörtern
  • Aufzählungszeichen/Listenformat (verwenden Sie HTML-Tags)
  • Video oder Infografiken
  • Bild (ALT-Tags)
  • Externe Links
  • Interne Links

Das Intro muss kurz sein und die gesamte Idee widerspiegeln, die im Artikel diskutiert wird. Verwenden Sie ein gelungenes Intro oder eine kurze, spannende Einführung, um die Leser zum Weiterlesen zu animieren. Beginnen Sie anschließend mit den Untertiteln. Versuchen Sie, Long-Tail-Keywords zu verstehen. Betrachten Sie die (latente semantische Indexierung) LSI, User Intent als Untertitel, wenn möglich. Dies erhöht den SEO-Wert des Contents. Ein weiterer guter Ansatz für Untertitel ist es, über relevante/verwandte Themen nachzudenken und diese als Untertitel zu verwenden. Schreiben Sie später unabhängige Artikel über Untertitel von Themenideen (verwenden Sie diese Artikel für interne Links als Clusterseiten).

Eine Studie zeigt das:

  • nach Unterüberschriften erhöht ein Absatz mit nicht mehr als 42 Zeichen die Chancen, ein Rich Snippet zu erhalten.
  • Auch die Verwendung von Aufzählungszeichen oder Listen hilft.

Ich habe diese Schritte durchgeführt und konnte sehr gute Ergebnisse erzielen. Ich habe mehrere Rich Snippets generiert und tauchte mit meinen Kundenwebseiten in den Answer-Boxen in den Serps auf. Darüber hinaus hilft die Verwendung von Aufzählungszeichen oder Listen den Benutzern, den Inhalt zu durchsuchen, und bietet eine bessere User Experience auf mobilen Endgeräten, da sie Leerraum bietet.

Ich liebe es, Inhalte in verschiedenen Formaten zu erstellen, um die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Deshalb erstelle ich Videos, Infografiken und PDFs. Später verwende ich diese Videos oder Infografiken für Social Media- und E-Mail-Marketing-Kampagnen.

Wir benötigen Alt-Tags für die Onpage-Optimierung. Infografiken können diese Aufgabe erfüllen. Ich verwende ein Long-Tail-Keyword als Alt-Tag in meinen Infografiken, und ich füge immer die Erweiterung „infografisch“ hinzu, um Google mitzuteilen, worum es bei meinem Bild geht. Dadurch erhöhen sich meine Chancen, in der Google-Bildersuche ein gutes Ranking zu generieren. Ich verwende auch Einbettungscodes in meinen Infografiken, damit andere diese verwenden können. Damit steigere ich meine Chancen einen Backlink zu generieren.

Ich benutze nur seriöse und aktualisierte Quellen, um Informationen über meine Inhalte bereitzustellen.

Normalerweise füge ich Videos/Infografiken zur Säulenseite hinzu und lade Sie in YouTube hoch. Das ist auch eine gute Möglichkeit, die Inhalte über die Website hinaus zu promoten.

Die Clusterseiten sind kleine Artikel, die die Säulenseite unterstützen. Ich füge auch interne und externe Links hinzu (die internen Links sind immer Follow).

Um Leads zu generieren, erstelle ich Whitepaper wie z.B. eBooks, die in den Inhalt eingebettet sind, oder eine LandingPage mit klaren CTAs. Ich empfehle, in Google Analytics ein Ziel zu erstellen, um Whitepaper-Download zu tracken.

Ich optimiere statische Seiten, Produktseiten und „Über uns“-Seiten. Die Seite „Über uns“ ist äußerst wichtig, um Glaubwürdigkeit aufzubauen. Ich empfehle Ihnen, ein Video vom CEO hinzuzufügen, in dem Sie die Benutzer begrüßen und über die Mission des Unternehmens sprechen. Ein kurzes Video von nicht mehr als einer Minute.

Eine weitere gute Sache ist, Ihre Onpage-Optimierung zu überprüfen und kleine Änderungen vorzunehmen, um Mehrwert zu schaffen. Ich habe die SEMrush Onpage-Checker-Funktion verwendet, um meine bestehenden Seiten zu verbessern. Dies liefert hervorragende Ergebnisse.

PPC für den B2B-Markt.

Die PPC-Kampagnen für B2B für den Industriesektor unterscheiden sich von B2C-Kampagnen, da das Suchvolumen für die Keywörter geringer ist. Ich verwende Long-Tail-Keywords, die Begriffe wie Industrie, Fertigung, Lieferant beinhalten. Zum Beispiel Industrierohre. Dies hilft, unnötige Klicks von Usern zu vermeiden. Meine Konten sind B2B und meine Kunden verkaufen nur große Mengen. Ich benutze den gleichen Ansatz im Moment, wenn ich die Kopie schreibe.

Ich optmiere die Kampagnen regelmäßig, indem ich eine negative Keyword-Liste hinzufüge, die Wörter wie:

  • Videos
  • Bilder
  • Pics

Auf diese Weise wird vermieden, dass mein Budget mit Klicks von Nutzern verschwendet wird, die z.B. auf der Suche nach Lehrmaterial sind.

Ich nutze die Google Ads Plattform, um meine Anzeigen mit A/B-Tests zu testen. Im Allgemeinen lasse ich drei Anzeigen laufen, mit der Option „nicht optimieren, Anzeigen unbegrenzt rotieren“. Ich führe diese Tests für ein paar Monate durch, um zu sehen, welche beiden besser abschneiden. Sobald ich die Daten von den beiden habe, werde ich sie kontinuierlich optimieren, indem ich wieder neue Anzeigen einsetze. Die Tools, die ich für die Keyword-Recherche verwende, sind: Google Keyword Planner, SEMrush, Ahrefs, Keywords Everywhere und Answer the Public.

PPC Ziele für B2B-Industrie-Webseiten.

Die am häufigsten zu erstellenden Ziele sind:

  • Anruf aus Anzeigen – Diese funktioniert nur für Mobiltelefone.
  • Anruf von der Website.
  • Allen Danke-Seiten (eBooks herunterladen, ein Angebot anfordern und uns kontaktieren)

Ich verwende seit Kurzem auch die Promotion-Erweiterung, und ich habe gesehen, dass meine Konkurrenten das auch tun. Meine Kunden bieten keine Rabatte an. Deshalb muss ich kreativ sein. Ich habe Zeilen wie „100% kostenlose Beratung“ und „100% kostenloser eBook Download“ hinzugefügt. Ich weiß, dass es albern klingen mag, aber es funktioniert. Leute laden eBooks herunter und meine Kunden bekommen Leads. Die Ergebnisse sind entscheidend.

E-Mail-Marketing, um dem Interessenten durch den Sales Funnel zu folgen.

Ich benutze E-Mail-Marketing, um Leads zu tracken, die ich mit Whitepapers, eBooks und anderen Marketingmaterialien generiert habe. Ich erstelle verschiedene Kampagnen mit zielgerichteten Inhalten, abhängig von der LandingPage, die vom Lead gesammelt wurde. Wenn der Besucher zum Beispiel ein eBook über Metallverarbeitung herunterlädt, erstelle ich eine Reihe von E-Mails, um mit der Person, die an den Produkten der Metallverarbeitung interessiert ist, zu kommunizieren. Die E-Mail wird nur entsprechend seinem Interesse an der Metallverarbeitung angepasst.

Nicht vergessen: Mobile und UX.

UX ist sehr wichtig, um die Absprungrate zu senken. Ich überprüfe die Website meines Kunden und die der Konkurrenz. Dann schlage ich vor, dass Änderungen an der UX vorgenommen werden.

Einige Ideen, die ich bei der Arbeit mit dem UX-Team vorschlage, sind:

  • Erstellen Sie benutzerdefinierte 404-Seiten
  • Test CTAs
  • A/B-Test mit verschiedenen Homepage-Versionen durchführen

71% der B2B Forscher beginnen Ihre Suche mit allgemeinen Begriffen (Think with Google) und werden dann spezifischer, um die relevanten Suchbegriffe zu verfeinern. Dies ist eine große Chance, denn hier können wir Säulenseiten mit CTA erstellen und Material herunterladen, um mit den Nutzern in Kontakt zu treten. Vergessen Sie nicht, dass die Umstellung von B2B für den Industriesektor etwas länger dauert als bei B2C.

Eine weitere Studie zeigt, dass die organische Suche der wichtigste Kanal ist, um Traffic in B2B-Projekten zu generieren. SEO übertrifft den Traffic von Social Media um mehr als 300%. Also sollten wir die größeren SEO-Chancen in B2B-Projekten unbedingt ausschöpfen.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!