Kennen Sie das Gefühl, wenn Ihr Content endlich die erste Seite von Google erreicht und erheblichen Traffic generiert? Leider ist niemand vor einer plötzlichen Verschlechterung seiner Rankings sicher. Die Problem an der Sache ist, dass die Gründe dafür unterschiedlich sein können und meistens kaum offensichtlich sind.

In diesem Beitrag werden Sie herausfinden, was einen plötzlichen Rückgang des Datentraffics verursachen kann und wie Sie das Problem beheben können.

Die Spitze eines Eisbergs.

Leider gibt es keine Einheitsgröße für alle Entscheidungen, wenn es um SEO geht. Wenn Sie sich dem Rückgang Ihrer Rankings oder Ihres Traffics stellen, ist es nur die Spitze eines Eisbergs. Machen Sie sich also bereit, viele Probleme zu prüfen, bevor Sie das Problem identifizieren.

In dem folgenden Beitrag werde ich die häufigsten Gründe für eine Verschlechterung von Rankings thamatisieren. Beginnen Sie mit der Überprüfung dieser Parameter, um herauszufinden, wie Sie Ihre Rankings wiederherstellen und den Traffic auf Ihrer Website steigern können.

Algorithmus-Test.

Checken Sie zunächst die SERPs. Analysieren Sie, ob sich nur die Rankings Ihrer Website in den Suchergebnissen geändert hat. Diese starke Verschiebungen können auftreten, wenn Google seine Algorithmen testet. In diesem Fall müssen Sie nicht einmal weitere Schritte unternehmen, da die Rankings in Kürze wiederhergestellt werden.

Wenn Sie Ihre Rankings mit Serpstat tracken, können Sie auch die Positionen Ihrer Mitbewerber analysieren. Es wird Ihnen helfen zu verstehen, ob sich die Ergebnisse in den SERPs in letzter Zeit stark verändert haben. Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie ein neues Projekt erstellen, beginnt das Tool, die Historie der Änderungen der Top-100-Suchrankings für die ausgewählten Keywords zu tracken. In der Grafik „Storm“ werden die Auswirkungen der Veränderungen veranschaulicht, die in den Suchergebnissen stattgefunden haben.

Wenn sich nach wenigen Tagen wieder die ursprünglichen Rankings wiedereinstellen, können Sie von einem Algorithmus-Test ausgehen.

Technische Probleme.

Die technische Suchmaschinenoptimierung beeinflusst, wie Such-Robots die Inhalte Ihrer Website durchsuchen und indizieren. Auch wenn Sie Ihre Website technisch optimiert haben, können jedes Mal, wenn Sie Dateien oder Seiten hinzufügen oder entfernen, die Probleme auftreten. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich über technische SEO-Probleme auf Ihrer Website im Klaren sind. Mit dem URL Inspection Tool von Google können Sie überprüfen, wie Suchmaschinen Ihre Website sehen.

Dies sind die wichtigsten Faktoren, die für Ihre Platzierungen entscheidend sind:

Server ist überlastet.

Wenn Ihr Server nicht auf Trafficüberlastungen vorbereitet ist, kann dieser Ihre Website jede Minute heunterfahren. Um dieses Problem zu beheben, können Sie ein CDN auf Ihrer Website hinzufügen oder Ihre Inhalte zwischenspeichern, einen Load Balancer oder ein Cloud Hosting einrichten.

Ladegeschwindigkeit.

Je mehr Bilder, Dateien und Popups Sie Ihren Inhalten hinzufügen, desto länger dauert es, bis Ihre Seiten geladen sind. Beachten Sie, dass die Seitengeschwindigkeit nicht nur ein Rankingfaktor ist, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit beeinflusst. Um das Problem schnell zu überprüfen, können Sie sich an Google PageSpeed Insights wenden. Setzen Sie die folgenden Maßnahmen um, die Seitengeschwindigkeit zu reduzieren:

  • Minimieren Sie HTTP-Anfragen oder verkleinern und kombinieren Sie Dateien.
  • Asynchrones Laden von CSS- und JavaScript-Dateien verwenden.
  • JavaScript-Laden verschieben.
  • Minimieren Sie die Zeit bis zum ersten Byte.
  • Verkürzung der Server-Antwortzeit.
  • Browser-Caching aktivieren.
  • Bildgrößen reduzieren.
  • CDN wieder verwenden.
  • Optimierung der CSS-Bereitstellung.
  • Priorisierung von überflüssigem Content (Lazy Loading).
  • Reduzieren Sie die Anzahl der Plugins, die Sie auf Ihrer Website verwenden.
  • Reduzierung von Umleitungen und externen Skripten.
  • Überwachung der Geschwindigkeit mobiler Seiten.

Weiterleitungen.

Es ist die häufigste Ursache für den Verlust von Rankings. Wenn Sie auf einen neuen Server wechseln oder die Struktur Ihrer Website ändern, vergessen Sie nicht, 301 Weiterleitungen einzurichten. Andernfalls werden Suchmaschinen entweder Ihre neuen Seiten nicht indizieren oder Ihre Website sogar für Duplicate Content bestrafen.

Die Identifizierung von Fehlern auf der Website kann sehr schwierig sein, insbesondere wenn sie sich nur auf einer Seite befindet. Die Überprüfung jeder Seite wäre zeitaufwendig. Außerdem wäre es sehr kostspielig, wenn Sie ein Unternehmen führen würden. Um den Prozess der Identifizierung solcher Fehler zu beschleunigen, können Sie verschiedene SEO-Tools und Site-Audit-Tools wie Serpstat, OnCrawl und andere verwenden.

Falsche Keywords.

Verwenden Sie die richtigen Keywörter? Wenn Sie bei der Erfassung der Keywords die Intention des Benutzers nicht berücksichtigt hätten, hätte dies möglicherweise Probleme verursacht. Selbst wenn Ihre Website bei diesen Anfragen schon seit einige Zeit ein gutes Ranking einnahm, hätte Google die Art und Weise, wie sie die Intention Ihrer Website versteht, ändern können.

Ich werde zwei Beispiele anführen, um das Problem zu veranschaulichen.

Erstes Beispiel.

Es existiert eine Website einer Oxford Summer School mit der Bezeichnung „oxford.royale.co.uk“. Die Website enthielt keine langen Beschreibungen, sondern Serviceseiten. Sobald Google anfing, die Website für Anfragen mit informativer Intention zu bewerten, bemerkten SEO-Experten, dass der Traffic zurückging. Nachdem sie weitere Texte auf den Serviceseiten hinzugefügt hatten, gelang es Ihnen, das Problem zu beheben.

Zweites Beispiel.

Diese Fall trat bei einer Agentur für Blumenlieferungen auf. Während die Website für transaktionale Anfragen rankte, war alles in Ordnung. Dann entschied Google, dass die Website besser zu Informationszwecken geeignet ist. Um das Ranking der Website wiederherzustellen, mussten SEOs Keywörter mit hoher Transaktionsabsicht wie „Bestellen“, „Kaufen“ und viele dieser Keywords hinzufügen.

Um die Keywords zu sammeln, die für Ihre Geschäftsziele geeignet sind, können Sie KWFinder verwenden. Mit dem Tool können Sie relevante Keywords identifizieren, für die Sie leicht ein gutes Ranking vergeben können.

Veralteter Content.

Dieser Absatz erfordert keine langen Einführungen. Wenn Ihr Content nicht mehr fresh und aktuell ist, bleiben die Leute nicht mehr lange auf Ihrer Website. Außerdem ziehen veraltete Inhalte keine Shares und Links an. Alle diese Aspekte können gute Gründe für Suchmaschinen werden, um Ihre Website abzuwerten.

Es gibt einen einfachen Weg, das Problem aus der Welt zu schaffen. Aktualisieren und Bewerben Sie Ihren Content regelmäßig, um den Traffic nicht zu verlieren. Die Trends ändern sich ständig, also bleiben Sie ständig auf dem Laufendem.

Verlorene Links.

Jeder weiß, dass Ihr Link-Profil ein wichtiger Aspekt Ihrer Suchmaschinenoptimierung ist. Die Website-Besitzer bemühen sich, qualitativ hochwertige Links zum neuen Content aufzubauen. Wenn Sie jedoch eine große Anzahl von Backlinks verdienen konnten, sollten Sie nicht aufhören, Ihr Link-Profil zu überwachen.

Nutzen Sie Moz oder Majestic, um herauszufinden, ob sich Ihr Linkprofil in den letzten Wochen geändert hat. Die Tools liefern Ihnen Daten über Ihre verlorenen und entdeckten Links für den ausgewählten Zeitraum.

Wenn Sie feststellen, dass Sie die Links aus vertrauenswürdigen Quellen verloren haben, versuchen Sie, die Gründe zu eruieren, warum diese Links entfernt wurden. Falls sie defekt sind, können Sie sie jederzeit reparieren. Wenn Website-Besitzer Ihre Links zufällig entfernt haben (z.B. bei der Aktualisierung Ihrer Webseiten), dann bitten Sie sie, die Links wiederaufzubauen. Wenn sie es absichtlich getan haben, kann Sie niemand davon abhalten, neue aufzubauen.

Schlechte User Experience.

Die Benutzerfreundlichkeit ist eine weitere wichtige Voraussetzung für die Rankings Ihrer Website. Wenn Sie ursächlich dafür war, gute Rankings für wichtige Keywörter Ihrer Website zu erreichen und Sie in der Folge den Aspekten der User Experience eine geringere Priorität einräumen, werden Ihre Rankings leiden.

Suchmaschinen verlassen sich in der Regel auf Kennzahlen wie die Klickrate, die Verweildauer auf Ihrer Seite, die Bouncerate, die Anzahl der Besuche und vieles mehr. Deshalb sollten Sie bei der Optimierung Ihrer Website die folgenden Regeln beachten:

Bereitstellung relevanter Metadaten.

Da Metadaten zur Bildung von Snippets verwendet werden, sollten sie relevante Beschreibungen Ihrer Inhalte enthalten. Wenn diese nicht ansprechend gestaltet sind, werden die Benutzer nicht auf Ihrer Website landen. Zudem steigt Ihre Bounce-Rate, wenn Ihre Snippets falsche Versprechungen machen.

Erstellen einer effektiven Contentstruktur.

Es sollte für die Benutzer einfach sein, die notwendigen Informationen zu extrahieren. Die meisten Ihrer Besucher achten bei der Entscheidung, ob sie Ihren Beitrag lesen sollten, auf die Struktur Ihres Contents.

Unterteilen Sie die Texte in Absätze und bezeichnen Sie die Grundgedanken in den Unterrubriken. Dieser Schritt wird Ihnen helfen, Besucher zu begeistern, die auf der Suche nach der Antwort auf ihre ganz spezifischen Fragen sind.

Vermeiden Sie komplizierte Designs und Pop-Ups.

Der Content ist nicht das Einzigste, was Ihr Publikum betrachtet. Die Leute können sich auch dafür entscheiden, Ihre Website wegen störender Farben, Schriften oder Popup-Werbung zu verlassen. Bieten Sie ein einfaches Design und minimieren Sie die Anzahl der lästigen Fenster.

Konkurrenz durch andere Webseiten.

Was sollten Sie tun, wenn bisher nichts funktioniert hat? Es könnte bedeuten, dass Ihre Rankings gefallen sind, weil Ihre Konkurrenten besser abgeschnitten haben. Überwachen Sie Veränderungen in ihren Rankings und Monitoren Sie genau die anderen Webseiten in den SERPs.

Mit Serpstat oder Moz können Sie die Strategien Ihrer Wettbewerber analysieren. Mit diesen Tools können Sie ihre Backlinkquellen, Keywords, nach denen sie sortiert sind, Top-Inhalte und vieles mehr entdecken. Dieser Schritt wird Ihnen helfen, Ideen zu entwickeln, wie Sie Ihre eigene Strategie verbessern können.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!