Die Veröffentlichung von Unique Content auf Ihrer Website ist entscheidend für den Aufbau Ihrer Community und die Verbesserung Ihrer Suchmaschinenoptimierung.

Unique Content bietet zwei Vorteile:

  1. Unique Content bietet eine hervorragende User Experience.
  2. Unique Content trägt dazu bei, dass Suchmaschinen nicht gezwungen sind, zwischen mehreren Ihrer Seiten mit dem gleichen Content zu wählen.

Wenn jedoch Inhalte versehentlich oder absichtlich dupliziert werden, werden Suchmaschinen nicht bewusst manipuliert und können sich negativ auf eine Website durch schlechte Rankings auswirken. Leider veröffentlichen viele Unternehmen oft Duplicate Content, ohne es zu wissen. Aus diesem Grund ist die Überprüfung Ihrer Website mit einem Duplicate Content-Checker so wertvoll. Derartige Tools helfen dabei, Duplicate Content zu erkennen und zu ersetzen.

Dieser Artikel wird Ihnen helfen, besser zu verstehen, was als Duplicate Content ist und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Duplicate Content zu verhindern.

Was definiert Google als Duplicate Content?

Duplicate Content wird von Google als Content „innerhalb oder zwischen Domains, die entweder vollständig mit anderen Inhalten übereinstimmen oder sich in hohem Maße ähneln“ bezeichnet. Inhalte, die dieser Beschreibung entsprechen, können entweder auf mehr als einer Seite innerhalb Ihrer Website oder auf verschiedenen Webseiten wiederholt werden. Häufig vorkommende Stellen, an denen sich dieser Duplicate Content verstecken könnte, sind doppelte Kopien über LandingPages oder Blog-Posts hinweg oder schwer zu erkennende Bereiche wie Metadescriptions, die im Code einer Website wiederholt werden. Duplicate Content kann auf verschiedene Weise fehlerhaft erzeugt werden, von der einfachen versehentlichen Umsiedlung bestehender Inhalte bis hin zur Möglichkeit, dass der gleiche Seiteninhalt über mehrere URLs zugänglich ist.

Wenn User Ihre Website besuchen und bemerken, dass Sie Ihren Content schon auf einer anderen Seite gelesen haben, kann sich dies negativ auf Ihr Vertrauen auswirken. Suchmaschinen haben schon enorme Erfahrung im Umgang mit Duplicate Content, und häufig reagieren sie darauf, indem sie allgemein schlechtere Rankings vergeben.

Es gibt auch Webseiten, die in böswilliger Absicht Inhalte von Webseiten duplizieren, die in den Suchmaschinen schon eine hohe Sichtbarkeit aufweisen. In den meisten Fällen wird jedoch Duplicate Content einfach versehentlich veröffentlicht. Es gibt auch Szenarien, in denen die Veröffentlichung von Duplicate Content akzeptabel ist, wie beim Gastblogging, bei syndizierten Inhalten oder bei bewussten Variationen der Duplikats. Diese Techniken sollten nur in Verbindung mit Best Practices eingesetzt werden, die Suchmaschinen dabei helfen zu verstehen, dass diese Inhalte absichtlich neu veröffentlicht wurden.

Ein automatisiertes Tool zur Prüfung von Duplikaten kann Ihnen schnell und einfach helfen, festzustellen, wo solche Inhalte auf Ihrer Website vorhanden sind, selbst wenn sie im Seitencode versteckt sind. Solche Tools sollte jede URL- und Metabeschreibung mit Duplicate Content anzeigen, damit Sie die Arbeit zur Lösung dieser Probleme methodisch durchführen können. Während die offensichtlichste Praxis darin besteht, entweder Duplicate Content zu entfernen oder eine Originalkopie als Ersatz hinzuzufügen, gibt es mehrere andere Ansätze, die Sie vielleicht für nützlich halten.

Wie Sie nach Duplicate Content suchen können.

  1. Verwendung des Tags rel=canonical <link> mit der Bezeichnung rel=canonical <link>.

Diese Tags können Suchmaschinen mitteilen, welche bestimmte URL als Masterkopie einer Seite angesehen werden soll, wodurch Duplicate-Content-Probleme aus Sicht der Suchmaschinen gelöst werden.

  1. Verwenden von 301 Weiterleitungen.

Diese bieten eine einfache und suchmaschinenfreundliche Methode, um Besucher an die richtige URL zu leiten, wenn eine doppelte Seite entfernt werden muss.

  1. Verwenden von „NoIndex“ Meta-Tags.

Diese teilen den Suchmaschinen mit, welche Seiten nicht indiziert werden sollen. Das kann unter Umständen von großem Vorteil sein.

  1. Verwenden des Tools für URL-Parameter von Google.

Dieses Tool hilft Ihnen, Google anzuweisen, Seiten mit bestimmten Parametern nicht zu durchsuchen. Dies könnte eine gute Lösung sein, wenn Ihre Website Parameter verwendet, um dem Besucher Inhalte bereitzustellen, die größtenteils dieselben Inhalte mit kleineren Änderungen (z.B. Überschriftenänderungen, Farbänderungen usw.) beinhalten. Dieses Tool macht es einfach, Google wissen zu lassen, dass Ihr Duplicate Content absichtlich erstellt wurde und nicht für SEO-Zwecke in Betracht gezogen werden soll.

Indem Sie Ihre Website aktiv auf Duplicate Content überprüfen und alle Probleme zufriedenstellend angehen, können Sie nicht nur Ihre Suchmaschinen-Rankings verbessern, sondern auch sicherstellen, dass Ihre Website-Besucher auf neue Inhalte geleitet werden, die sie dazu bringen, für mehr Informationen zurückzukommen.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!