4.7
(12)

Bevor jemand mit Ihnen Geschäfte macht, wird dieser in aller Regel zunächst Ihren Namen googeln. Die Links und Informationen, die auf den ersten Seiten von Google erscheinen, wenn nach Ihrem Namen gesucht wird, sind das, was potenzielle Partner von Ihnen wahrnehmen. Deshalb ist das Online-Reputationsmanagement von entscheidender Bedeutung.

Laut Eric Schmidt „wird Identität das wertvollste Gut für die Bürger der Zukunft sein und vor allem online existieren“.

Das Kuratieren einer positiven Online-Reputation ist nicht mehr optional. Erfolgreiche Unternehmen für Online Reputation Management (ORM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) helfen ihren Kunden dabei, Ergebnisse zu erzielen, indem sie Inhalte, Webseiten und Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) proaktiv aufeinander abstimmen.

In diesem Artikel werden ich Ihnen erläutern, wie eine richtige geplante und umgesetzte SEO-getriebene Content-Strategie Ihre digitale Reputation steigern kann.

Warum Online-Reputation wichtig für die Existenz Ihres Unternehmens ist.

Potenzielle Kunden vertrauen usergenerierten Content mehr.

Studien ergaben, dass 99% der potenziellen Kunden usergenerierten Content in Betracht ziehen würden, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Bei webvana erhalte ich immer wieder E-Mails von Führungskräften, Unternehmen und Anwälten, die zu spät erkannt haben, wie sich ein Kommentar oder ein kontroproduktiver Link negativ auf ihren Umsatz und ihr Ergebnis auswirkt.

Ihre Online-Reputation beeinflusst Ihr Geschäft auch offline.

Das ist wichtig. Interessenten recherchieren in einem Restaurant, bevor sie den physischen Ort betreten, um das Echte zu erleben. Laut einer Kundenumfrage lesen 82% der potenziellen Kunden Online-Bewertungen für ein lokales Unternehmen, bevor sie einen Termin buchen.

Talente werden nur mit einem Unternehmen arbeiten, das eine gute Reputation hat.

Unternehmen können ihre Online Reputation unter dem Gesichtspunkt der Kundenakquisition betrachten. Die digitale Präsenz beeinflusst jedoch fast alles, auch die Wahrnehmung der potenziellen Mitarbeiter.

Wie Sie Ihre Online Reputation verbessern können, indem Sie ihr SEO entsprechend ausrichten.

Optimierung der Inhalte für eine erfolgreiche ORM-Kampagne.

Die Menschen werden von dem beeinflusst, was sie über Sie lesen. Hier ist es notwendig, positive Inhalte für Ihren Namen oder Ihre Marken-Keywords in den Vordergrund zu stellen.

Was ist also der Unterschied zwischen SEO und ORM? Da die Hervorhebung Ihrer positiven Inhalte allein noch keine Garantie dafür ist, dass Ihre potenziellen Kunden oder Partner die repräsentativsten Informationen sehen, benötigen Sie ein effektives SEO, um die Stärken Ihrer Marke sichtbar zu präsentieren. Konsequentes Veröffentlichen von Inhalten ohne die Umsetzung effektiver SEO-Taktiken ist eine gängige Praxis, die wir als „Spray and Pray“ bezeichnen.

Denken Sie daran, dass die erfolgreichsten Reputationsmanagement-Kampagnen bestimmte Artikel, Videos, Blogs und Webseiten bewerten, die Ihr Fachwissen hervorheben.

Eine effektive SEO-Strategie muss die folgenden Bereiche erfassen:

  1. Optimieren Sie die Seiten Ihrer Website so, dass sie an der Spitze der SERPs für Ihre Target-Keyword-Phrasen erscheinen.
  2. Zeigen Sie Ihre echten sozialen Profile, die Ihr Unternehmen oder Ihren Markennamen repräsentieren.
  3. Optimieren Sie vom Unternehmen gehostete und von Dritten geprüfte Webseiten so, dass sie gefüllt werden, wenn eine interessierte Person „Ihren Markennamen + Bewertungen“ googelt.
  4. Einflussnahme auf Suchmaschinen, um positive Inhalte hervorzuheben und gleichzeitig negative oder irrelevante Inhalte über die dritte oder vierte Seite hinaus nach unten zu schieben.

Wie Inhalte für eine bessere Auffindbarkeit im Internet optimiert werden kann.

Typen von Content zur Optimierung für optimale Ergebnisse.

Welche Art von Content ist am besten für optimale Ergebnisse optimiert? Authentisches und prägnantes Schreiben zieht Backlinks von glaubwürdigen Webseiten an. Die Optimierung dieser digitalen Assets isoliert Sie natürlich von verleumderischen Inhalten und unterdrückt negative oder fehlerhafte Links. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für konzentrierten SEO-Content.

  1. Ein Leitfaden oder Tutorial-Artikel: Guides sind Inhalte, die den Leser durch den Prozess des Verstehens eines Themas führen. Guides sind zwar schwieriger zu erstellen, werden aber im Laufe der Zeit einen höheren Stellenwert für Schlüsselphrasen einnehmen. Sie verdienen leicht Backlinks.
  2. Videorückblick auf Ihr Produkt/Unternehmen/Ihre Branche: Laut einer Studie von Forrester Research ist die Wahrscheinlichkeit, dass Videos einen organischen PageRank in Google erreichen, in etwa 50 Mal höher als bei reinem Text. Mit Video-Content können Sie leicht positive Inhalte für zielgerichtete Phrasen bewerten. Außerdem ist die beste Offensive eine starke Verteidigung. Authentische digitale Videodateien impfen ihre Marke gegen zukünftige böswillige oder diffamierende Beiträge, ob anonym oder nicht.
  3. Whitepaper: Die Veröffentlichung eines Whitepapers mit Original-Inhalten ist eine weithin akzeptierte Strategie zur positiven Beeinflussung der Suchergebnisse. Ähnlich wie ein handlungsorientierter Leitfaden kann das Whitepaper fundierte Prognosen und entwickelte Argumente bieten, die Sie als seriöse Autorität weiter etablieren.
  4. Webseiten mit Ihrem Namen und einer Presseseite: Wenn Sie noch keine Webseite mit Ihrem Namen haben, sollten Sie jetzt eine erstellen. Pflegen Sie diesen Eckpfeiler mit SEO-reichen Inhalten über sich und Ihre Marke. Beginnen Sie mit dem Ende im Hinterkopf, damit Sie schließlich auf mehreren Keywords organisch ranken. Selbst wenn jemand mit webvana Geschäfte machen möchte, sei es durch eine Empfehlung, eine E-Mail oder einen direkten Anruf, googelt er oft meinen Namen, weil ich der Geschäftsführer bin. Die Zeit, die ich in die Gründung von webvana.eu investiert habe, zahlt sich kontinuierlich in Glaubwürdigkeit und Vertrauen aus. Interessenten und neue Freunde danken mir oft für diese Webseite, weil sie so viel über mich an einem Ort lesen können.
  5. Eine Autorenseite oder Markenseite: Veröffentlichungen und Webseiten wie Wikipedia, Forbes, Entrepreneur und Inc.com ranken in den Suchergebnissen oft auf Seite eins für Ihren Namen. Einzelpersonen können Autoren-Bylines in Inc.com haben, während Unternehmen auf der Inc. 5000-Liste aufgeführt werden können. Da diese Webseiten mit hoher Domain-Autorität es Ihnen ermöglichen, eine Biografie von sich selbst auf Ihrer Autorenseite zu haben, sind sie eine überzeugende Option für konzentrierten SEO-Content.

Ein besseres Scoring für ein besseres Finden Ihres Contents.

Verbinden Sie Ihre Ziele mit der Erstellung von maßgeblichen SEO-Inhalten, um Ihre Online-Reputationsmanagement-Kampagne bestmöglichst zu unterstützen. Obwohl die Erstellung von hoch-qaualitativen Inhalten für SEO von hoher Bedeutung ist, sollten Sie diese Benchmarks berücksichtigen, um messbare Ergebnisse zu erzielen:

  1. Streben Sie nach Tiefe: Sie möchten, dass Ihre Inhalte so tief wie möglich sind und Ihren Lesern alle notwenigen Informationen auf einer einzigen Seite zusammengefasst werden. Ergänzen Sie die Hauptpunkte mit detaillierten Inhalten, die technische Details und Handlungsschritte zur Umsetzung enthalten. Googles Algorithmus wird die Tiefe verstehen und anschließend das umfassende Material bei den Ziel-Keywords höher einstufen.
  2. Link zu glaubwürdigen Quellen: Bei tiefgründigen Inhalten werden Sie feststellen, dass Sie Behauptungen aufstellen, die durch Quellen untermauert werden müssten. Mehr noch: Wenn Sie versuchen, die Leser für sich zu gewinnen, stellen Sie sicher, dass Ihre Fakten und Daten aus glaubwürdigen Quellen stammen.
  3. Brechen Sie Ihre Inhalte in verdaubare Formate auf: Sie wollen nicht, dass Ihre Inhalte überflogen und aufgegeben werden, weil sie schwer zu lesen sind. Abgesehen von der Tatsache, dass Sie mit Hilfe von tiefgründigem SEO-Content die Suchergebnisse dominieren können, ist es eine Gelegenheit, alle Ihre positiven Seiten in den Köpfen Ihrer Leser zu verankern und Ihnen zu helfen, deren Vertrauen wieder zu gewinnen.

Worauf sich Marken bei der Optimierung von Inhalten zur Reputationssteigerung konzentrieren sollten.

Um sicherzustellen, dass Ihre Inhalte gut funktionieren, stellen Sie sicher, dass Sie sie auf Webseiten mit hoher Autorität veröffentlichen. Dies gilt sowohl für visuelle als auch für textbasierte Inhalte.

Stellen Sie bei den auf Ihrer persönlichen oder Firmen-Webseite gehosteten Inhalten sicher, dass alle Eigenschaften Ihrer Webseite optimiert und gewartet werden. Aktualisieren Sie zudem die Plug-Ins monatlich. SEO- und Reputationskampagnen werden relativ geringe Ergebnisse erzielen, wenn die Nutzer auf eine Website zurückgeleitet werden, die nicht funktionsfähig oder nicht ansprechbar ist. Darüber hinaus werden grundlegende Möglichkeiten verpasst, um bei Google gut zu ranken und Menschen zu erreichen, die Ihre Hilfe benötigen, wenn Sie keine regelmäßige technische Wartung Ihrer Webseite durchführen.

Nachdem Sie Ihre Webseite für eine hohe Leistung in den Suchergebnissen optimiert haben, sollten Sie auch Ihre Reputationskampagne nivellieren und die besten Inhalte fördern. Der nächste Schritt ist die Identifizierung von positiven Säulen-Contentquellen.

Identifizierung von positiven Inhalten – Best Practices.

Sie möchten sicherstellen, dass Sie nicht nur reichhaltigen SEO-getriebenen Content erstellen, sondern sich auch optimal um die Promotion von Content-Arten bemühen, die Ihre Stärken hervorheben. Um positive Inhalte zu identifizieren, die Ihrem Markenimage zugute kommen können, sollten Sie diese Meilensteine berücksichtigen, die Sie vielleicht übersehen:

  1. Erhielt Glückwünsche, als sie veröffentlicht wurden – wie z.B. den Abschluss einer erfolgreichen Akquisition, eine Auszeichnung, das Erreichen eines neuen Branchenmeilensteins, die Veröffentlichung in einer wichtigen Publikation usw.
  2. Die Erfüllung eines persönlichen Ziels erreichen – wie z.B. das Erreichen eines Ziels zur Reduzierung von Gewicht, das Abschließen eines Buchs, an dem Sie gearbeitet haben, die Einstellung des Star-Mitarbeiters, von dem Sie schon immer geträumt haben usw.
  3. Dokumentiertes Partnerschaftsziels – Hat Ihre Marke schon immer davon geträumt, mit einer anderen Marke zusammenzuarbeiten und haben Sie immer offen darüber gesprochen? Solche Inhalte könnten das Image Ihrer Marke durch Investitionen in Ihr SEO verbessern.
  4. Dokumentiert den Prozess, den es brauchte, um ein riesiges Ziel zu erreichen – Die Fertigstellung Ihrer Hauptniederlassung oder Ihres Bürokomplexes würde in diese Kategorie fallen, ebenso wie der Content, der den Prozess dokumentiert, den es brauchte, um Ihr Vorzeigeprodukt von Grund auf bis zum Ende zu entwickeln.

Wie man das Ranking der Bildsuche nutzt, um die Online-Reputation zu verbessern.

Bilder werden bei ORM-Bemühungen von Marketingspezialisten oft ignoriert, weil man davon ausgeht, dass es schwierig ist, Bilder zu bewerten. Bilder bieten immer noch viele Möglichkeiten, Ihre gebrandeten Keywords zu beanspruchen, authentische Backlinks zu erstellen und eine starke Reputation innerhalb der Suchmaschinen aufzubauen.

Bedenken Sie dies: Warum stehen die Bilder einer berühmten Person bei Google in der Regel ganz oben in den Ergebnissen, wenn Sie den Namen einer berühmten Person abfragen? Zudem dominieren Bilder oft den Wissensgrafikbereich für beliebte Namen wie Berühmtheiten, Marken oder beliebte Ziele.

Im Folgenden finden Sie einige Techniken zur Verwendung von Bildern, um die Suchergebnisse für Ihre Online-Reputation Repair-Kampagne zu dominieren.

Alt-Tags und Keywörter optimieren.

Alt-Tags in Bildern sind Zeichenketten von zusammenhängenden Texten, die den Crawlern von Suchmaschinen helfen zu verstehen, worum es bei einem Bild geht. Wenn Sie Bilder zu Ihrem Content hinzufügen, geben Sie immer Ihre gebrandeten Keywörter im Alt-Textbereich der Bilder an. Um die effektivsten Ergebnisse zu erzielen, halten Sie die Texte miteinander verbunden, indem Sie das Unterstreichungszeichen „_“ nach jeder Textfolge hinzufügen. Wenn ich also ein Bild von mir selbst in den Content einfüge, würde ich den folgenden Text in den Alt-Text-Bereich einfügen:

„Ismail_Oezkoeseoglu_Autor_webvana“, anstatt nur zufälligen Text oder nur meinen Namen hinzuzufügen.

Benennen Sie das Bild nach den gebrandeten Keywörtern.

Wenn Sie ein Bild auf Ihre Website als Teil Ihres SEO-Contents hochladen, verpassen Sie die Möglichkeit des Keyword-Rankings, wenn Sie solche Bilder mit zufälligen Texten oder, in einigen Szenarien, mit Zahlen speichern. Verwenden Sie stattdessen die gebrandmarkten Keywörter, für die Sie ein Ranking erstellen möchten, als Namen der Bilder. Das bedeutet, dass Sie das Ziel der Bilddatei auf Ihrem lokalen Speicherplatz suchen und den Namen des Bildes in das gebrandete Keywört ändern müssen, für das es gerankt werden soll. Auch hier können Sie den Alt Tags-Ansatz verwenden, um das Bild zu optimieren, indem Sie die Texte miteinander verknüpfen.

Schlußfolgerungen.

Der ORM-Prozess hilft Ihnen, Ihre Vertriebs-, Marketing- und Technologieanstrengungen aufeinander abzustimmen. SEO-Content ist eine wichtige Säule, um die von Ihnen angestrebten Ergebnisse im Internet zu erreichen. Durch das Erlernen der leistungsfähigsten SEO-Strategien, um in den Suchergebnissen für Ihre gebrandmarkten Keywörter ganz oben zu ranken, werden Sie in der Lage sein, ein sauberes Image im Internet aufrechtzuerhalten und Möglichkeiten zu schaffen.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!