4.6
(9)

Mittlerweile wird knapp die Hälfte der Suchen mit mobilen Geräten durchgeführt und auch die Suche per Spracheingabe ist im letzten Jahr um 30% angestiegen.

Der Gedanke, in ein Smartphone oder ein mobiles Gerät zu sprechen, um Informationen von einem virtuellen Assistenten zu bekommen, ist eine Möglichkeit, von der viele Menschen vor einigen Jahren noch nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Heute sind die Suchen auf mobilen Endgeräten stark angestiegen. Ähnliches gilt für Suchen per Sprachbefehl via mobilem Endgerät, die um knapp 30% angestiegen sind.

Virtual Assistant Technology steuert die Sprachsuche.

Neben der Einführung der Speech-to-Text Technologie in unseren Smartphones und Internet of Things (IoT)-Geräten ist der Aufstieg der virtuellen Assistenten ein weiterer wichtiger Treiber für diesen neuen Suchstil. Derzeit sind die wichtigsten persönlichen virtuellen Sprachdienste Apples Siri, Googles „Ok, Google“-Assistent, Cortana von Microsoft und Alexa von Amazon.

Die 4 wichtigsten virtuellen Assistenten:

  1. Siri (Apple)
  2. Google Now (Google)
  3. Alexa (Amazon)
  4. Cortana (Microsoft)

Apple war der erste Big Player, der seine iPhones mit Siri, einer Sprachsuche- und persönlichen Assistententechnologie, ausstattete. Google führte Google Now ein, eine App, die darauf abzielt, Informationen bereitzustellen, bevor Sie überhaupt fragen, indem Sie Hinweise aus Ihrem täglichen Browserverlaufm der Smartphonenutzung und sogar der geografischen Lage verwendet.

Wenn Sie beispielsweise um 17:00 Uhr die Arbeit aufgeben und normalerweise den gleichen Weg nach Hause nehmen, zeigt Google Now automatisch Traffic-Updates an und pendelt jeden Tag auf Ihrem Smartphone, genau gegen 17:00 Uhr.

Mit der jüngsten Veröffentlichung von Windows 10 wurde der neue persönliche Assistent von Microsoft, Cortana, vorgestellt. Amazon ging einen Schritt weiter und entwickelte sein Amazon-Echo-Gerät und seinen virtuellen Assistenten Alexa, der mit Ihrem Smartphone zusammenarbeitet, um Fragen wie „Alexa, wie ist das Wetter?“ zu beantworten und Anfragen wie „Alexa, verschieben Sie mein Meeting um 10 Uhr“,

Wie viele Suchen werden per Voice Search durchgeführt?

Täglich werden allein bei Google 3,5 Milliarden Suchanfragen durchgeführt. Mit Voice Search, welches fast ein Drittel dieser Suchen ausmachen, muss dieses Thema auf Ihrem Marketing-Radar stehen.

Wie verwenden Menschen die Sprachsuche?

Virtuelle Assistenten werden häufig zur Erfüllung von Informationsanfragen oder zur Beantwortung von Fragen herangezogen. Hier sind zwei kurze Beispiele dafür, wie Menschen die Sprachsuche verwenden, und das Ziel oder die Art der Abfragen:

Ok, Google. Finde Cafes in meiner Nähe.“

Suche nach Geschäften und Restaurants in der Nähe.

Siri, was ist ein Fidget Spinner?

Abfragen grundlegender Informationen (z.B. Wegbeschreibungen, Wetter)

Was bedeutet Voice Search für SEO?

Das digitale Marketing ist darauf ausgerichtet, Leads zu generieren und in Kunden zu konvertieren, unabhängig davon, ob der Lead über eine sprach- oder textbasierte Suche gewonnen wird. Um Ihr Business weiter auszubauen, muss das digitale Marketing optimiert werden, um die Auswirkungen der Sprachsuche auf Ihre Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen.

Seit der Weiterentwicklung der Spracherkennungssoftware wurde dieses „Voice-to-Text“-Technologie als Grundfunktion in alle modernen mobilen Geräte integriert, und neuere Studien zeigen, dass die Verbraucher die mobile Sprachsuche für lokale Anfragen dreimal häufiger nutzen als die Textsuche. Dieser rasante Anstieg der sprachgesteuerten Suche entwickelt sich weiter und prägt die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung.

Obwohl ich nicht empfehlen würde, z.B. Ihre h1-Tags in „Finde die nächste Tankstelle in meiner Nähe“ zu ändern oder Sprachsuchbegriffe wie „Auto Werkstatt Öffnungszeiten“ zu verwenden, wäre es bedauerlich, Best Practices nicht in Ihre Online Marketing Strategie aufzunehmen.

Die Änderung der Suchanfrage.

Virtuelle Assistenten und Speech-to-Text verändern die Dynamik von Suchanfragen. Nachfolgend finden Sie Beispiele, die zeigen, wie die Sprachsuche längere Abfragen beinhaltet, die die Intention des Users deutlicher erkennen lassen.

Textsuchanfrage

Pizza in Hannover

Pizzalieferung

Sprachsuchabfrage

Wo ist die nächste Pizzeria?

Finden Sie einen Pizza-Lieferdienst, der jetzt geöffnet hat.

Auto-Korrektur von Suchanfragen.

Manchmal ist es nicht das, was ein Benutzer eingibt, sondern das, was durchsucht wird. Virtuelle Assistenten können Abfragen überarbeiten und automatisch korrigieren. Bevor dieser die Anfrage an die Suchmaschine sendet, kann der virtuelle Assistent Keywörter hinzufügen oder die Sprach-zu-Text-Abfrage neu formulieren, um die Intention des Benutzers darzustellen.

Wenn Sie eine Abfrage wie „nächste Tankstelle“ kurzzeitig durchführen, kann dies dazu führen, dass Google Now die Formulierung automatisch an eine häufigere und am besten passende Nutzerintention anpasst, wie beispielsweise „Wo ist die nächste Tankstelle?“.

Einige SEO-Profis mögen argumentieren, dass die traditionelle Textsuche immer noch Ihre beste Wahl ist, da gesprochenes Wort in Text umgewandelt und automatisch korrigiert wird, bevor es von der Suchmaschine verarbeitet wird. Dies ist offensichtlich nicht der Fall. Marketingspezialisten und Unternehmen müssen aktiv Verbesserungen bei der Optimierung der Sprachsuche vornehmen.

RankBrain und KI.

Suchmaschinen wie Google und Bing ergreifen Maßnahmen, um den Einsatz von virtuellen Assistenten und der zunehmendend sprachgesteuerten Suche Rechnung zu tragen.

Bereits 2013, mit der ersten Veröffentlichung des Hummingbird-Updates von Google, das sich auf die natürliche Sprache konzentriert, werden Algorithmen weiterentwickelt, um diesen Trend zu unterstützen.

Modernste Technologien der KI wurden entwickelt, um die Verarbeitung der komplexeren, längeren Sprachanfragen und fragebedingten Begriffe zu erleichtern. Google`s RankBrain, ein maschinell lernendes KI-System, wurde 2015 eingeführt und gilt heute als drittwichtigster Ranking-Faktor.

Nur 1 Punkt: Suchergebnisse begrenzt.

Virtuelle Assistenten wie Siri heben das Top-Suchergebnis hervor, das am besten zur Suchanfrage passt – es wird vorgelesen, so dass der Nutzer nicht auf seinen Bildschirm schauen muss und möglicherweise nicht einmal den Inhalt an den Positionen #2 und #3 sieht. Dies macht das Ranking für die begehrte #1-Position noch wertvoller (und herausfordernder!).

Wie Sie in der Sprachsuche die erste Position einnehmen.

Da die Sprachsuche die Suchmaschinen und SEO weiter revolutioniert, gibt es einige zukunftssichere Schritte, die sich an Hummingbird, RankBrain und Google`s geplante Strategie für Rankings orientieren:

  1. Verwenden Sie natürliche Sprache über einfache Keywörter. Fügen Sie Fragen und Sätze hinzu, die Ihr Publikum stellt oder wissen möchte, und präsentieren Sie sie auf eine Art und Weise, die Sinn macht und gut funktioniert.
  2. Machen Sie es Google einfach und klar, das Thema zu verstehen und wie man es am besten den Nutzern zur Verfügung stellt, Virtuelle Assistenten können Auszüge aus Ihrer Seite ziehen, um die Frage eines Nutzers zu beantworten, also fügen Sie Inhalte hinzu, die am besten dazu passen.
  3. Bereitstellung von Inhalten, die mit der Intention des Nutzers übereinstimmen. Je relevanter und nützlicher die Inhalte sind, desto besser.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie etwas verpasst haben? Keine Sorge, das haben Sie nicht. Das liegt daran, dass diese Schritte nicht so klar sind wie typische Best Practices wie Seitentitel, h1s und so weiter. Aber ist es wirklich so einfach, die Gunst der Suchmaschinen zu gewinnen?

Das Ziel von Google ist es, dass mehr Menschen mehr Suchen durchführen und Ihre Produkte nutzen. Um dies zu erreichen, sind User Experience und Intention entscheidend und werden bei der zukünftigen Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle spielen. Diese beiden Komponenten sind so vielfältig und dynamisch, mit so vielen Variablen, die von Ihrer Zielgruppe abhängen, dass das große Kunststück darin besteht, Ihre Interessenten und Kunden besser als je zuvor zu verstehen. Das Verstehen dieser Informationen unter Berücksichtigung der User wird die Besonderheiten der Verfahren zur Optimierung der Sprachsuche verfeinern, die Sie anwenden sollten.

Schlußfolgerungen.

Die meisten Menschen sind auf der Suche nach einer schnellen Lösung, um Multitasking effektiver zu gestalten und Speech-to-Text zum perfekten Kandidaten zu machen. Die Verwendung von Voice-over-Text ist auch für diejenigen attraktiv, die sich nicht mit dem Tippen beschäftigen können. Mit einer Fehlerquote von nur 8% wird die Sprachsuche die Art und Weise, wie Menschen suchen, verändern.

Der Anstieg der Sprachsuche hat Auswirkungen darauf, wie Kunden nach Produkten und Dienstleistungen suchen, so dass es für digitale Vermarkter relevant ist, sicherzustellen, dass Ihre Inhalte von jeder Art von Anfrage (Sprachsuche, Anfragen für Fragen etc.) sichtbar sind. Wenn die Menschen anfangen, anders zu suchen, müssen Webseiten, die früher für textbasiertes Suchen optimiert waren, auch auf sprachbasierte Suchen optimiert werden.

Vielen Dank.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!