4.7
(12)

Ihre Website benötigt Backlinks auf die gleiche Weise, wie Pflanzen Wasser benötigen. Das Generieren zahlreicher Backlinks erlaubt es Ihnen, Ihre Website zum Blühen zu bringen, während der Mangel an Backlinks sie langsam welken lässt.

Backlinks sind nach wie vor einer der wichtigsten Faktoren, die Google zur Ermittlung von Website-Rankings verwendet. Wenn viele andere Webseiten auf Sie verweisen, wird der Algorithmus von Google dies als Zeichen dafür sehen, dass Sie wertvolle und relevante Inhalte bereitstellen.

Wenn es darum geht, sehr viele Backlinks zu generieren, gibt es kein anderes Tool, das so effektiv ist wie Infografiken.

Warum Infografiken so effektiv sind.

Menschen sind visuelle Kreaturen.

Wir sind natürlich visuell Lernende, da wir mehr von Bildern als von Text angezogen werden. Infolgedessen haben Infografiken eine viel höhere Chance, Leser zu gewinnen als Artikel. Eine Studie ergab sogar, dass Infografiken 30-mal häufiger gelesen werden als reine Textinhalte.

Leicht verdaulich.

Noch mit dem vorherigen Punkt verbunden, verstehen die Menschen einen Test 323% besser, wenn dieser von einer Illustration begleitet wird. Das gilt auch für die Infografiken, also die Kombination aus schönen Bildern und kurzen Texten. Dank des einfachen und leicht verständlichen Formats können Menschen Infografiken schneller und besser lesen und verstehen.

Hochgradig teilbar.

Dank ihrer kleinen Größe sind Infografiken extrem teilbar, da sie auf fast allen Plattformen wie Webseiten, E-Mails, Social Media Plattformen und sogar auf gedruckten Werbematerialien wie Broschüren und Prospekten Platz finden. Dank dieser Eigenschaft ist die Wahrscheinlichkeit, dass Infografiken dreimal so häufig geteilt werden wie jede andere Art von Inhalten.

Fünf Schritte zur Backlink-Generierung mit Infografiken.

Da Sie nun wissen, was Infografiken so effektiv macht, lassen Sie uns lernen, wie Sie sie richtig einsetzen können, um sehr viele Backlinks anzuziehen, um Ihre Webseite zu erweitern. In dem folgenden Beitrag möchten wir Ihnen Schritt für Schritt erklären, wie Sie Infografiken für den Linkaufbau nutzen können:

Erzeugen von Content.

Der erste Schritt besteht darin, die Infografik offensichtlich zu erstellen. Nicht nur eine Infografik, sondern eine wertvolle und nützliche. Für den Anfang sollten Sie Ihr Geld nicht damit verschwenden, ausgefallene und teure Infografiken zu erstellen. Die Verwendung kostenloser oder günstiger Infografik-Tools und Plattformen ist in Ordnung, solange Sie wertvolle Inhalte bereitstellen können.

Je wertvoller ihre infographischen Inhalte sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Leute einen Link zurückverlinken. Hier sind ein paar Tipps zur Erstellung von Inhalten, die wertvoll sind:

  • Content, der die meisten Backlinks anzieht, ist normalerweise derjenige, der Datenstatistiken enthält, da jeder Marketingspezialist sie benötigt, um seine Argumente zu sichern. Führen Sie Ihre eigene Forschung, Studie oder Umfarge durch und präsentieren Sie die Ergebnisse anschließend in einer Infografik.
  • Wenn Sie nicht über die Zeit oder die Ressourcen verfügen, um Ihre eigene Recherche durchzuführen, können Sie jederzeit eine Zusammenstellung von Datenstatistiken aus verschiedenen Quellen erstellen und diese als eine einzige präsentieren.
  • Die Erstellung eines ultimativen Leitfadens zu einem bestimmten Thema zieht auch Backlinks an, denn wenn Autoren nicht genügend Platz haben, um etwas zu erklären, können sie sich auf Ihren Inhalt beziehen, um das Thema tiefer zu betrachten.

Infographische Veröffentlichung und Einreichung.

Nachdem Sie die Infografik erstellt haben, veröffentlichen Sie sie auf Ihrer Webseite und auf infografischen Verzeichnisseiten wie Pinterest oder Infographic Journal. Wenn Sie auf Ihrer eigenen Webseite posten, denken Sie daran, dass die Seitengeschwindigkeit ein aktueller Rankingfaktor ist. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihre Seitengeschwindigkeit mit diesen kostenlosen Tools optimieren.

Darüber hinaus gibt Ihnen die Einreichung Ihrer Arbeit in Infografikverzeichnissen kostenlose Backlinks mit relativ geringem Aufwand, obwohl einige Webseiten Ihnen einen bestimmten Geldbetrag für die Veröffentlichung Ihrer Infografik berechnen. Auf der folgenden Website finden Sie eine Auflistung von insgesamt über 150 Infografik-Webseiten von SEOblog.

Suche nach potentiellen Webseiten.

Neben infographischen Verzeichnissen müssen Sie auch darauf abzielen, Ihre Infografik auf anderen Webseiten zu veröffentlichen, die eine ähnliche Nische wie Sie haben. Zuerst müssen Sie nach den Webseiten suchen, auf die Sie zugreifen können. Wir empfehlen Ihnen, Tools wie Ahrefs zu verwenden, um sehr viele Webseiten in kürzester Zeit zu erstellen.

Es ist einfach zu bedienen, einfach anmelden, zum Abschnitt „Content Explorer“ gehen, Ihr Keyword eingeben und anschließend gibt Ihnen das Tool jede Website im Internet, die dieses spezielle Keyword enthält. Zum Beispiel, wenn es bei Ihrer Infografik um Sommerferien geht, zeigt das Ergebnis des Content Explorers über 30.000 Webseiten mit diesem Keyword an:

Als nächstes exportieren Sie diese Webseiten-Daten und verschieben sie in Microsoft Excel oder Google Spreadsheet, um sie einfacher zu verwalten und zu bearbeiten.

Sammlung von E-Mail-Adressen.

Nachdem Sie die Webseiten erstellt haben, um zu sehen, welche für die Veröffentlichung Ihrer Infografik geeignet sind und welche nicht, ist der nächste Schritt, die E-Mail-Adressen der Personen zu sammeln, die auf diesen Webseiten arbeiten. Es kann ein Autor, Content-Manager, Redakteur oder eine andere Person sein, die für den Inhalt dieser Website verantwortlich ist.

Die Verwendung von Tools wie FindThatLead kann Ihnen helfen, die E-Mail zu sammeln, da das Tool die Möglichkeit hat, E-Mail-Adressen nur anhand von Domainnamen und Social Media Links zu finden (nur LinkedIn und Twitter). Außerdem können Benutzer eine Adresse überprüfen, um festzustellen, ob sie gültig ist oder nicht.

E-Mail-Kampagne zur Öffentlichkeitsarbeit.

Mit all den verifizierten E-Mail-Adressen ist es jetzt an der Zeit, E-Mail-Marketing zu machen, um Ihre Infografik zu bewerben. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun, die erste ist die Verwendung von automatisierten E-Mail-Tools wie Mailshake und die zweite ist das manuelle Verwenden der E-Mails einzeln.

Jeder der Methoden hat Ihre eigenen Vor- und Nachteile. Das manuelle Versenden von E-Mails dauert länger, aber Sie können die E-Mail stärker personalisieren. Auf der anderen Seite, mit automatisierten E-Mail-Tools können Sie sehr viele E-Mails in sehr kurzer Zeit senden, aber der Inhalt der E-Mail wird derselbe und generisch sein.

Für welche Methode Sie sich auch entscheiden sollten, denken Sie an diese Ratschläge, um Ihr E-Mail-Engagement und Ihre Öffnungsrate zu erhöhen:

  • Optimieren Sie die E-Mails für das Smartphone, denn insgesamt 46% der Menschen öffnen ihre E-Mails von mobilen Geräten aus.
  • Halten Sie Ihre Betreffzeile kurz, weil kürzere Betreffzeilen erhalten viel höhere Öffnungsraten.
  • Fügen Sie ein Emoji in Ihre Betreffzeile ein, wenn Sie können, denn es hilft Ihnen, sich von anderen E-Mails im Posteingang der Empfänger abzuheben.
  • Personalisieren Sie die E-Mail nicht nur mit den Namen der Empfänger in der Betreffzeile, sondern helfen Sie auch, die Klickrate zu erhöhen.
  • Fügen Sie am Ende der E-Mail einen klaren CTA ein, damit die Empfänger wissen, was als nächstes zu tun ist.

Sie sollten beachten, dass niemand Ihre Arbeit kostenlos veröffentlichen möchte, also müssen Sie bereit sein, ihnen im Gegenzug etwas zu geben, von dem beide Parteien profitieren. Eine der weit verbreiteten und effektivsten Möglichkeiten ist es, ihnen einen Gastpost auf Ihrer Website anzubieten. Auf diese Weise erhalten die Empfänger kostenlose Inhalte für ihre Blogs und Sie erhalten einen wertvollen Backlink.

Schlußfolgerungen.

Backlinks sind einer der entscheidenden Faktoren dafür, ob Sie in den SERPs den ersten Platz belegen können oder nicht. Backlinks nur durch die Erstellung wertvoller Infografiken zu gewinnen, reicht nicht aus, man muss schon selber aktiv werden. Manuelle E-Mail-Aussendung ist der richtige Weg, wenn Sie keinen Cent für die Erstellung von Backlinks ausgeben wollen. Sie müssen nach potenziellen Webseiten suchen, ihre E-Mail-Adressen sammeln, interessante E-Mail-Kopien und -Angebote schreiben und sie anschließend einzeln versenden. Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, wie Sie eine korrekte Infografik erstellen können, könnten diese Infografik-Templates sicherlich helfen.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!