Es herrscht große Verwirrung darüber, wie Google mit Duplicate Content umgeht. In dem folgenden Beitrag möchte ich Sie über dieses Thema aufklären.

Viele SEOs haben mehr Angst vor Duplicate Content als vor Spam-Links.

Es gibt so viele Mythen über Duplicate Content und einige SEOs denken tatsächlich, dass Duplicate Content einen Penalty verursachen könnte. Ich sehe Forenbeiträge, Tools und sogar SEO-News-Seiten, die Artikel veröffentlichen, die deutlich zeigen, dass viele SEOs nicht verstehen, wie Google Duplicate Content tatsächlich behandelt.

Google versuchte schon vor Jahren, die Mythen um Duplicate Content abzuschaffen. Susan Moska hat 2008 im Google Webmaster Blog Folgendes gepostet:

Lasst uns eines klarstellen. Es gibt keine Strafe für Duplicate Content.

Was ist Duplicate Content?

Nach Google „.. bezieht sich der Begriff Duplicate Content auf inhaltliche Blöcke innerhalb oder zwischen Domains, die entweder vollständig mit anderen Inhalten übereinstimmen oder sich in hohem Maße ähneln.

Viele SEOs verwechseln Duplicate Content mit einem Penalty. In der Praxis werden allerdings lediglich die Duplikate aus den SERPs gefiltert. Sie können dies selbst sehen, indem Sie &filter=0 am Ende der URL hinzufügen und die Filterung entfernen.

Das Hinzufügen von &filter=0 am Ende der Seiten-URL bei einer Suche nach „raleigh seo meetup“ zeigt mir zweimal genau die gleiche Sache. Ich sage nicht, dass Meetup damit gute Arbeit geleistet hat, da sie tatsächlich anzeigen, dass die beiden Versionen (HTTP und HTTPS in diesem Fall) beide korrekt in der Verwendung von kanonischen Tags sind, aber ich denke, es zeigt, dass genaue die gleiche Seite indiziert sind und nur die relevantesten angezeigt werden. Es ist nicht so, dass die Seite unbedingt konkurriert oder der Website selbst Schaden hinzufügt.

Wie viel im Web ist dupliziert?

Laut Matt Cutts sind 25 bis 30 Prozent des Webs Duplicate Content. Eine aktuelle Studie von Raven Tools, die auf Daten ihres Site Auditor Tools basiert, ergab ein ähnliches Ergebnis, da 29 Prozent der Seiten Duplicate Content hatten.

Was hält Google von Duplicate Content?

Viele großartige Beiträge wurden von Google-Mitarbeitern veröffentlicht. Im Folgenden gebe ich Ihnen eine kleine Auflistung über die Implikationen von Duplicate Content für die jeweilige Website:

  • Duplicate Content führt nicht dazu, dass Ihre Website bestraft wird.
  • Google-Mitarbeiter wissen, dass User Vielfalt in den Suchergebnissen und nicht immer wieder den gleichen Artikel lesen wollen, also entscheiden sie sich dafür, nur eine Version zu indizieren und anzuzeigen.
  • Google hat tatsächlich Algorithmen entwickelt, um zu verhindern, dass Duplicate Content die Webmaster beeinträchtigen. Diese Algorithmen gruppieren die verschiedenen Versionen zu einem Cluster, die „beste“ URL wird angezeigt, und sie konsolidieren tatsächlich verschiedene Signale (z.B. Links) von Seiten innerhalb dieses Clusters zu der angezeigten. Sie gingen sogar so weit zu sagen: „Wenn Sie sich keine Sorgen um das Sortieren von Duplikaten auf Ihrer Website machen wollen, können Sie uns stattdessen darüber nachdenken lassen.
  • Duplicate Content ist kein Grund zum Handeln, es sei denn, sie zielen daruaf ab, die Suchergebnisse zu manipulieren.
  • Das Schlimmste, was bei der Filterung passieren kann, ist, dass eine weniger wünschenswerte Version der Seite in den Suchergebnissen angezeigt wird.
  • Google versucht, die ursprüngliche Quelle des Contents zu bestimmen und diesen anzuzeigen.
  • Wenn jemand Ihre Inhalte ohne Erlaubnis veröffentlicht, können Sie deren Entfernung beantragen, indem Sie einen Antrag nach dem Digital Millenium Copyright Act stellen.
  • Blockieren Sie nicht den Zugriff auf Duplicate Content. Wenn sie nicht alle Versionen durchsuchen können, können sie die Signale nicht konsolidieren.

Ursachen für Duplicate Content.

  • HTTP und HTTPS
  • www und nicht-www
  • Parameter und facettierte Navigation
  • Session-IDs
  • Nachfolgende Schrägstriche
  • Indexseiten
  • Alternative Seitenversionen wie AMP-Seiten
  • Entwicklungs-/Hosting-Umgebungen
  • Seitenumbruch
  • Scrapers
  • Länder-/Sprachversionen

Lösung zur Behebung von Duplicate Content.

Die Lösung hängt von der jeweiligen Situation ab.

  • Machen Sie nichts und hoffen Sie auf Google. Obwohl ich diese Vorgehensweise nicht empfehlen würde, haben Sie vielleicht schon einmal gelesen, dass Google die Seiten bündeln und die Signale konsolidieren wird, indem es Duplicate Content-Probleme für Sie effektiv bearbeitet.
  • Canonical Tags. Diese Tags werden verwendet, um Signale zu konsolidieren und die gewünschte Version auszuwählen. Ich habe mich schon oft geärgert, wenn eine Webseite Canonical Tags korrekt gesetzt hat und ich im Audit sehe, dass es Probleme bezüglich Duplicate Content gibt.
  • 301 Weiterleitungen. Dies würde verhindern, dass bestimmte Seiten keine Probleme mit Duplicate Content haben würden, da einige alternative Versionen nicht angezeigt werden.
  • Kommunizieren Sie Google, wie man mit URL-Parametern umgeht. Diese Einstellungen teilen Google mit, was die Parameter tatsächlich tun, anstatt sie versuchen zu lassen, es herauszufinden.
  • Rel=“alternate“. Wird verwendet, um alternative Versionen einer Seite zu konsolidieren, wie z.B. mobile oder verschiedene Länder-/Sprachversionen. Insbesondere bei Land/Sprache wird hreflang verwendet, um die richtige Land/Sprache Seite in den Suchergebnissen anzuzeigen. Vor einigen Monaten sagte Googles John Mueller auf eine Frage im Webmaster Hangout, dass die Behebung von hreflang die Rankings nicht verbessern, sondern nur der richtigen Version helfen würde. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Google die alternativen Versionen bereits identifiziert und die Signale für die verschiedenen Seiten konsilidiert hat.
  • Rel=“prev“ und rel=“next“. Wird für die Seitennummerierung verwendet.

Fazit.

Es gibt einige Dinge, die tatsächlich Probleme verursachen könnten, wie z.B. Scraping/Spam, aber in den meisten Fällen würden Probleme durch die Webseiten selbst verursacht werden. Nutzen Sie die oben genannten Optionen zur Lösung Ihrer Duplicate Content Probleme und greifen Sie nicht auf unnötige Maßnahmen zurück. Informieren Sie sich im Hilfe-Bereich von Google über Duplicate Content.

Mythen über Penalties aufgrund von Duplicate Content sollten nicht mehr existieren. Audits, Tools und Missverständnisse müssen mit Informationen bekämpft werden. Nur so kann verhindert werden, dass diese Mythen nicht auch in den nächsten 10 Jahren geglaubt werden.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!