Künstliche Intelligenz (KI). Machine Learning. Automatisierung – diese Begriffe haben in den letzten Jahren scheinbar jede Branche durchdrungen. Viele Menschen haben eine grobe Vorstellung davon, was Automatisierung in einer Fabrik bedeutet oder wie riesige eCommerce-Webseiten und Suchmaschinen KI und Machine Learning in ihrem Unternehmen einsetzen, aber was bedeutet das für Werbetreibende und warum haben sie sich diesem Trend zugewandt?

Digitale Werbung lässt sich naturgemäß sehr gut tracken. Von der Übermittlung des Formulars über den Besuch der Website bis hin zu Klicks und Conversions, die durch bezahlte Suche generiert werden, kann digitale Werbung Millionen von messbaren Interaktionen generieren. Die Automatisierung ermöglicht es Werbetreibenden, den Wert dieser umfangreichen Datensätze schnell und effizient zu organisieren und zu nutzen.

Nehmen wie als einfaches Beispiel an, dass Sie ein Werbetreibender sind, der ein bezahltes Suchkonto mit 100 hochvolumigen Anzeigengruppen mit jeweils 4 aktiven Anzeigen führt. Das manuelle Tracking der Leistung aller 400 Anzeigen wäre äußerst arbeitsintensiv. Die Daten würden mit einer Geschwindigkeit eintreffen, mit der Sie möglicherweise einfach nicht Schritt halten können. Die Ergebnisse wären verschwendete Ausgaben für leistungsschwache Anzeigen. Mit der Automatisierung ist es jedoch möglich, automatische Regeln festzulegen, bei denen hochperformante Anzeigen bevorzugt werden.

Die Optimierung der Anzeigenrotation, wie oben erläutert, ist etwas, mit dem die meisten digitalen Werbetreibenden vertraut sein werden, aber dies ist ein relativ einfaches Beispiel dafür, was Automatisierung leisten kann. In nicht allzu ferner Zukunft werden Werbetreibende in der Lage sein, die Automatisierung auf der Grundlage komplizierter emotionaler Zusammenhänge und psychologischer Verhaltensweisen der Verbraucher vorzunehmen. Die Ergebnisse werden Wettbewerbsvorteile schaffen und es Marken ermöglichen, sich zu differenzieren und mit ihrem Publikum in einer Weise in Kontakt zu treten, die sie bisher nicht erreicht haben.

Da der Automatisierungehype sich immer weiter ausbreitet, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Industrie erst am Anfang dieser Bewegung steht. Nach einigen Schätzungen sind derzeit nur 10% der Werbeprozesse automatisiert, während wir im Jahr 2022 bis zu 80% Automatisierung sehen können. Angesichts der erwarteten Ausgaben für digitale Werbung von über 330 Milliarden Dollar pro Jahr bis 2020 ist es klar, dass eine ausgekügelte Automatisierung weiterhin ein wichtiger Treiber für die Chancen der Werbebranche sein wird.

Vielen Dank für ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!