4.7
(12)

Das Geheimnis hinter dem Interesse Ihrer Zielgruppe liegt darin zu verstehen, wie sie Informationen über Ihre Marke suchen und entdecken. Die Keyword-Recherche liefert datengestützte Antworten auf Fragen zu populären Suchtrends und zur Art und Weise, wie Menschen Inhalte konsumieren. Diese Antworten öffnen Türen, um Inhalte durch den Verstand eines Konsumenten zu formen.

Die Anpassung der Target Audience und der Praktiken Ihrer Zielgruppe wird Ihrer Marke helfen, Ihr SEO zielorientierter auszurichten. In dem folgenden Beitrag stelle ich Ihnen effektive Taktiken für die Durchführung von Keyword-Recherchen und deren Verwendung zur Erstellung von aussagekräftigen Inhalten sowie zur Vermeidung von Fehlern vor.

Neugierig sein. Beginnen Sie damit, Fragen über Ihre Kunden zu stellen. So bekommen Sie einen besseren Einblick in die Motivation Ihrer Kunden.

Viele Geschäftsleute verkürzen diesen Prozess, weil sie den Wert des Zuhörens auf die Stimme des Users unterschätzen. Aber die wirkungsvollsten SEO-Ergebnisse werden durch die Intention des Publikums getrieben. Mit einem festen Verständnis dafür, wer Ihre Kunden sind und was Sie für Ziele haben, können Keyworddaten für den Start von Kampagnen verwendet werden, die durch personalisierte, gut durchdachte Keywörter unterstützt werden.

Betrachten Sie die SEO-Journey von Frankie & Jo. Dieser auf Diät-Kunden spezialisierte Eisladen mit Sitz in Seattle hat sich zum Ziel gesetzt, die organische Suchfrequenz zu erhöhen. Bevor sie diese Mission erreichen konnten, mussten sie mit ihrem Kundenstamm vertraut sein. Sie begannen damit, Fragen zu stellen wie:

  • Welche Eissorten, Desserts oder Snacks suchen die Menschen?
  • Wer sucht nach diesen Produkten?
  • Wird nach diesen Produkten auf saisonaler Basis gesucht?
  • Mit welchen Begriffen, Fragen oder Medien wird nach Eiscreme gesucht?
  • Sind diese potentieller Kunden lokal, national oder international?

Während Sie diese Daten sammeln, fragen Sie sich, wie Sie die Inhalte so positionieren können, dass sie mit dem Suchverhalten Ihres Ziels übereinstimmen.

Entdecken Sie neue Suchbegriffe. Wie Sie kommunizieren, und was Ihr Unternehmen anbietet, kann sich von der Wahrnehmung Ihres Publikums unterscheiden. Der erste Schritt einer guten Keywordrecherche ist zu lernen, wie die Öffentlichkeit nach diesen Informationen sucht.

Brainstorming von Top-of-Mind-Begriffen, die Ihre Produkte und Dienstleiszungen sowie alle anderen wichtigen Informationen beschreiben, die Ihre Website anbietet. Sobald Sie diese Liste zusammengestellt haben, geben Sie die Begriffe in ein Keyword-Recherchetool ein. Dieses bietet Ihnen zusätzliche relevante Keywörter, Fragen, Themen und ein durchschnittliches monatliches Suchvolumen, das Ihnen helfen kann, Variationen der Keywortsuche zu diktieren.

Nehmen Sie einen Hochzeitsfloristen als Beispiel. Wenn Sie mit einem Keyword-Recherche-Tool Keywörter für dieses Geschäft aussuchen, werden andere bevorzugte Suchbegriffe aufgedeckt – z.B. „Hochzeitsbouquet“ und „Brautblumen“.

Achten Sie bei der Berücksichtigung alternativer Keywörter auf das Suchvolumen. Obwohl es ideal ist, von Ihrem Publikum häufig gesuchte Begriffe zu übernehmen, kann die gezielte Suche nach weniger konkurrenzfähigen Begriffen mit geringem Suchvolumen zu Ihren Gunsten wirken, je nach Ihren Zielen und Ressourcen.

Überbewerten Sie nicht die Keywords mit hohem Suchvolumen. Die Nutzung stark genutzter Keywörter hat ihren Preis.: Begriffe mit hohem Suchvolumen benötigen mehr Arbeit, um ein hohes Ranking zu erreichen. Das Suchvolumen hat einen direkten Bezug zum Wettbewerbsniveau und zum Arbeitsaufwand für den organischen Erfolg.

Diese Schwierigkeit steigt durch SERP-Features wie Feature-Snippets, Knowledge Graphen und Karussells, die wertvolle Assets auf den Ergebnisseiten aufnehmen. Hochvolumige Keywörter werden in der Regel von prominenten Marken gewonnen, so dass kleinere Unternehmen, die dieselben Keywörter ebenfalls verwenden, um die Platzierung im Ranking kämpfen. Das Shooting für Keywörter mit extremen Suchvolumen birgt die Gefahr, keinen Traffic auf Ihre Seite zu bringen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf weniger wettbewerbsfähige, spezifische, konvertierungsbereite Suchbegriffe, auch bekannt als Long-Tail-Keywords.

Nutzen Sie die Vorteile von Long-Tail-Keywörtern. Viele Unternehmen vergöttern hochvolumige Keywörter, weil sie eine hohe Zahl an Traffic bieten. Realistisch betrachtet machen diese Keywörter nur einen marginalen Anteil der gesamten Web-Suche aus und werden oft durch vage User-Intentionen definiert. Das bedeutet, dass das Ansprechen dieser populären Begriffe Besucher mit Zielen anzieht, die wahrscheinlich nicht mit Ihrem Content übereinstimmt.

Nehmen Sie den Suchbegriff „Pizza“. Jemand, der „Pizza“ sucht, kann Intentionen haben, die von der Suche nach nahegelegenen Restaurants bis hin zur Überprüfung von Nährwertangaben oder der Suche nach einem hausgemachten Rezept reichen. Unternehmen, die populäre Begriffe über ein weites Netz suchen, werden von ihrem Zielmarkt nicht beachtet und laufen Gefahr, in der Masse unterzugehen. Umgekehrt sind Begriffe mit geringerem Volumen wertvolle Ziele. Sie haben bessere Conversion Rates, weil die Suchenden direkter und bewusster suchen. Jemand, der bei Google nach „Schuhe“ sucht, ist nur leicht an einem Kauf interessiert, aber ein Konsument, der nach „günstig – roter Stiefel für Damen in Größe 37“ sucht, wird die Seite wahrscheinlich nach einem Kauf verlassen.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Average rating 4.7 / 5. Vote count: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?