Was Sie über das neue Google PageSpeed Insights Update wissen sollten.

Für Google PageSpeed Insights ist Version 5 erhältlich. In dem folgenden Beitrag möchten wir ihnen die Veränderungen des Tools etwas näher bringen.

Google hat ein neues Update für sein PageSpeed Insights Tool eingeführt, das erste große Update seit Januar 2018, als Google begann, echte Benutzerdaten aus dem Chrome-Browser zu verwenden, um die Seitengeschwindigkeit einer Website zu messen. Das neue Update verwendet Lighthouse, ein Geschwindigkeitstool von Google, als Analyseengine und integriert auch Felddaten aus dem Chrome User Experience (CrUX) in das Tool.

Lighthouse und Crux. In der Version 5 der Versionshinweise steht „V5 der PageSpeed Insights API wurde im November 2018 veröffentlicht. Sie verwendet nun Lighthouse als Analyse-Engine und integriert auch Felddaten aus dem Chrome User Experience Report (CrUX). V5 der API liefert nun CrUX-Daten und alle Lighthouse-Audits. Frühere Versionen der PSI-API werden in sechs Monaten veraltet sein.“

So sah das PageSpeed Insights Dashboard Anfang des Jahres aus:

Dies ist ein Blick auf den neuen Bericht. Es hat zwei Registerkarten, eine für den Desktop und eine für Mobile.

Welche Daten befinden sich im aktualisierten Tool? Das neue Toolset unterteilt dem Bericht in mehrere Kategorien, darunter:

  • Felddaten: Dies verwendet den Chrome User Experience-Bericht und zeigt ihnen das First Contentful Paint (FCP) und das First Input Delay (FID).
  • Labordaten: PageSpeed Insights präsentiert eine Lighthouse-Analyse der aktuellen Seite auf einem emulierten Mobiltelefon und stellt Metriken aus diesem Tool dar, einschließlich First Contentful Paint, Speed Index, Time to Interactive, First Meaningful Paint, First CPU Idle, Estimated Input Latency und zeigt dann Screenshots, wie dies angezeigt wird.
  • Möglichkeiten: Zeigt ihnen Möglichkeiten, die Leistung dieser speziellen Seite zu verbessern, einschließlich der Problembereiche und wie sehr sie ihre Seite verlangsamen.
  • Diagnostik: Dies gibt ihnen einen Bericht über die Performance ihrer Anwendung für Dinge wie Caching, DOM-Größe, Payloads, JavaScript und vieles mehr.
  • Audit. Anschließend zeigt ihnen der Bericht, wie gut Sie bei verschiedenen Audits waren, einschließlich Minify JavaScript, CSS, Redirects und vielem mehr.

Warum ist das wichtig? Ihre Website schneller zu machen, ist nicht nur wichtig, um sicherzustellen, dass ihre Website ein gutes Ranking bei der Google Suchmaschine Speed Update erreicht. Es kann die Benutzerfreundlichkeit und die Conversion Rates auf ihrer Website verbessern. Dieses Update des PageSpeed Insights Tools hat die Daten und Kennzahlen zur Messung der Seitengeschwindigkeit erheblich verbessert. Es gibt ihnen viele Bereiche, in denen Sie Verbesserungen an ihren Seiten vornehmen und so die Geschwindigkeit ihrer Seiten erhöhen können.

Es kann sich lohnen, dass ihr Entwicklungsteam sich diesen Bericht ansieht und schnelle Methoden zur Verbesserung der Seitengeschwindigkeit ihrer Website findet. Die API des PageSpeed Insights Tools wurde ebenfalls auf Version 5 aktualisiert. Google sagte, dass Version 4 der API im Mai 2019 veraltet sein wird, so dass Sie bald auf Version 5 aktualisieren müssen.

Vielen Dank für ihren Besuch.

2018-11-13T12:19:34+00:00By |