Die Meldung war keine Überraschung – Google schließt Google+ wegen mangelnder Nutzung und Sicherheitsprobleme.

Vor knapp 7 Jahren startete Google seine eigene Social-Networking-Website mit der Bezeichnung Google+. Am Montag kündigte Google an, dass es die Consumer-Version von Google+ in den kommenden Wochen schließen wird, da es einen Datenschutzfehler enthüllte.

Google sagte: „Die Consumer-Version von Google+ hat derzeit eine geringe Nutzung und Beteiligung“, und fügte hinzu, dass „90 Prozent der Google+-Nutzersitzungen weniger als fünf Sekunden dauern“.

Der Einfluss des Google+ und 1+ Buttons auf das Ranking.

Bevor Google+ eingeführt wurde, startete Google 2011 mit einem Button für Websites. Es deutete an, dass diese Buttons eines von vielen Ranking-Signalen waren, die für die Suchqualität und das Ranking verwendet wurden. Im Laufe der Jahre ruderte Google zurück und als weiter Google+ wuchs, nahm Google Stellung und kommunizierte, dass Google+ in keinster Weise als Ranking-Signal verwendet würde. Es war ein heißes Thema, da Studien nicht zu einheitlichen Ergebnissen kamen.

Auf jeden Fall können Sie sicher sein, dass die Google+ und +1-Buttons keinen Einfluss auf die zukünftigen Rankings haben. Damit ist dieser Fall abgeschlossen.

Google+ hat einige Suchergebnisse beeinflusst. Die Buttons Google+ und +1 tauchten im Laufe der Jahre in der Google-Suche auf. Mit Search Plus your World würde Google ihre Suchergebnisse auf der Grundlage dessen personalisieren, wonach ihre Google+-Freunde gesucht und angeklickt haben. Google würde auch ihre persönlichen Daten wie Fotos, E-Mails, Flüge usw. auf der Grundlage ihres Google+-Kontos direkt in den Suchergebnissen anzeigen. Heutzutage verwendet Google kaum noch Personalisierung in der Suche, wie es kürzlich zugegeben hat.

Google zeigte auch Google+-Beiträge in der Echtzeit-Suche. Google schlug auch vor, dass Sucher im Laufe der Jahre Gespräche mit Google+ führen. Auf diese Weise versuchte Google, die Konversation in seinem sozialen Netzwerk voranzutreiben. Google hob Google+-Inhalte in den Suchergebnissen und in den Google News hervor, auch wenn es im Grunde genommen lediglich geführte Diskussionen in Google+ behandelte. Eine zeitlang wurden Google+-Inhalte so oft in den oberen Suchergebnissen angezeigt, dass sich viele Personen in der Community schon darüber lustig gemacht haben.

Vergessen wir nicht die starke lokale Suchintegration zwischen Google+ und den Google-Local-Ergebnissen. Tatsächlich hat Google+ eine Zeit lang so ziemlich Google Places ersetzt, den alten Namen für Google MyBusiness.

Google+ hatte ein langsames Ende. Als die Akzeptanz im Laufe der Jahre an Schwung verlor, hörte Google langsam auf, Google+ zu pushen. Es konnten immer weniger Google-Mitarbeiter beobachtet werden, die in Google+ posteten, zumindestens in der öffentlichen kommerziellen Version. Ich sah Google+ Funktionen wie Anzeigen-Integrationen, gespeicherte Suchen, Google+ in Wissenspanels und Googles lokale Bearbeitungen.

Tatsächlich haben wir in den letzten Jahren selten Anzeigen oder Änderungen von Google+ behandelt, da es sich um ein Produkte bzw. eine Dienstleistung handelte, das aus den Augen und aus dem Sinn war.

Google sagte, dass es Google+ „über einen Zeitraum von 10 Monaten, der bis Ende August nächsten Jahres abgeschlossen sein soll, beenden wird“, und fügte hinzu: „In den kommenden Wochen werden wir den Verbrauchern zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen, einschließlich der Möglichkeiten, wie sie ihre Daten herunterladen und migrieren können“.

Vielen Dank für ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!