Wie Sie die organische Sichtbarkeit ihrer Videos steigern können.

Die Bedeutung des Videomarketings wächst weiter und Video-SEO ist ein effektiver Weg, um ihre Marke zu differenzieren und ihre Wettbewerber zu übertreffen.

Es ist kein Geheimnis, dass Videos ein mächtiges Werkzeug in der Welt des Content Marketings sind. Videos bieten Marketingspezialisten die Möglichkeit, starke emotionale Verbindungen herzustellen, indem sie die Aufmerksamkeit der Kunden visuell erregen, was zu einem höheren Markenengagement und zu mehr Leads und Verkäufen führt. Laut Forbes wird Video bis 2019 sogar 80 % des weltweiten Internetverkehrs der Verbraucher ausmachen.

Ein weiterer Hinweise auf die wachsende Bedeutung von Video ist die jüngste SERP-Änderung von Google. Google ersetzte Videoboxen durch ein Videokarussell für die Desktop-Suche. Dieses Format ermöglicht es den Suchern, auf mehr als nur drei Videos zuzugreifen.

Wie können digitale Vermarkter von der wachsenden Bedeutung von Videos profitieren? Nachfolgend gebe ich ihnen Empfehlungen mit auf dem Weg, um die organische Sichtbarkeit ihrer Videos zu verbessern.

Analysieren Sie ihre Videobibliothek und verstehen Sie die aktuelle Sichtbarkeit.

Haben Sie alle ihre Videos identifiziert, kategorisiert, priorisiert und optimiert? Sollten Sie das bisher noch nicht erledigt haben, setzen Sie zunächst die folgenden Schritte um:

  • Analysieren Sie zunächst Videometriken von YouTube, dem Google-Analytics-Konto ihrer Website oder ihrem Video-Hosting-Anbieter. Verstehen Sie, welche Videos angesehen werden und welche nicht.
  • Analysieren Sie als nächstes den Videocontent und führen Sie Keyword-Recherchen durch, um Optimierungsmöglichkeiten für jedes Thema zu identifizieren.
  • Analysieren Sie in einem letzten Schritt die SERPs und finden Sie die Videos, die für relevante Keyword-Phrasen angezeigt werden.
    • Diese Videos werden zu ihrer ersten hochrangigen Video-SEO-Liste.
    • Durch die weitere Optimierung von Videos, die bereits in den Suchergebnissen angezeigt werden, haben Sie die beste Möglichkeit, zusätzliche Markenbekanntheit, qualifizierten Traffic und Ergebnisse zu erzielen.

Obwohl dieser Prozess wenig Zeit und Mühe erfordert, bereitet dieser auch nur wenig Freude. Diese Analyse hilft ihnen, ihren Video-Optimierungsplan zu priorisieren und ermöglicht es ihnen, Basiskennzahlen festzulegen, aus denen Sie sich verbessern können.

Die folgende Liste enthält die wichtigsten Attribute, die Sie verstehen sollten, um mit der Dokumentation und Kategorisierung ihrer Videothek zu beginnen:

  • Video-Titel
  • Video-URL
  • Thema/Beschreibung
  • Kategorie
  • SEO Keywörter
  • CTA (Ja/Nein)
  • Link zur Website
  • Durchschnittliche Videoaufrufe/Monat
  • Durchschnittliche Nutzungsdauer

Identifizieren von Lücken bei Videoinhalten.

Analysieren Sie beliebte Suchanfragen und vergleichen Sie diese mit ihrer aktuellen Videothek. So können Sie Lücken finden und neue Videoinhalte entwickeln, um Contentlücken zu schließen.Zum Beispiel haben Sie vielleicht viele Videos im Zusammenhang mit der Implementierung ihrer Softwarelösung, wenn Sie erfahren, dass die Leute hauptsächlich nach Möglichkeiten suchen, ihre Software mit einem bestimmten Tool oder einer bestimmten Plattform zu integrieren. Dies ist eine wertvolle Kundeneinsicht, die in umsetzbare Videoinhalte implementiert werden kann.

Diese Suchanfrage-Analyse hilft ihnen, die Bedürfnisse der Käufer zu verstehen und spezifische Marketingmöglichkeiten zu identifizieren. Es ermöglicht ihnen, Lücken ihrer aktuellen Videobibliothek zu identifizieren. Darüber hinaus wird die Optimierung dieser neu entwickelten Videos aufgrund der bekannten Popularität des Themas sehr effektiv sein.

Video in verwandte Webinhalte einbinden.

Ich empfehle Marketingspezialisten, die angezeigten Top-Webseiten zu überprüfen und Engagement-Metriken zu analysieren. Gibt es die Möglichkeit, ein Video zu diesem Content hinzuzufügen? Könnte dies das Engagement verbessern? Eingebettete Videos bieten ein reichhaltiges Erlebnis, das die Neugierde der Besucher wecken kann, was zu mehr Seitenaufrufen, Zeit vor Ort und Conversions führt.

So könnten viele Webseiten von Videos profitieren. Es ist informativer und lehrreicher Natur, aber sehr textlastig.

Verwenden Sie Videos, um ihren SEO-Keyword-Fokus zu erweitern.

Videoinhalte bieten die Möglichkeit, ihren SEO-Fokus zu erweitern. Anstatt genau die gleiche Keyword Map zu verwenden, nutzen Sie die Gelegenheit, um zusätzliche Keyword-Variationen innerhalb ihrer Videotitel und -beschreibungen gezielt einzusetzen.

Beispielsweise konzentrieren sich Videos oft auf Prozesse und Verfahren, Implementierungstipps oder „How-to“-Schritte. Dies ist eine großartige Gelegenheit, ihren SEO-Bereich um Ziel-Keyword-Phrasen zu erweitern, die „Verfahren“ oder „Implementierung“ enthalten.

Optimierte Links hinzufügen.

Obwohl es offensichtlich scheint, sehe ich das eigentlich ziemlich häufig: Videos ohne Backlinks zur eigenen Seite. Es ist wichtig, Links innerhalb ihrer Videobeschreibungen zu relevanten Webseiteninhalten hinzuzufügen, damit Benutzer schnell und einfach auf zusätzliche Informationen auf ihrer Webseite zugreifen können. Lassen Sie potenzielle Kunden nicht nach zusätzlichen Informationen zu einem Videothema suchen. Geben Sie einen direkten Link in ihrer Videobeschreibung an.

Hier ist ein Beispiel für ein Video mit einer offensichtlich verpassten Verlinkungsmöglichkeit, Die URL der Website wird angegeben, ist aber kein anklickbarer Link:

Nutzen Sie Videos, um sich von ihrer Konkurrenz abzusetzen.

Überprüfen Sie den YouTube-Kanal ihrer Mitbewerber und deren Videos vor Ort, um zu sehen, welche Art von Inhalten sie erstellt haben und welche Keywords sie anstreben. Dies könnte einige Ideen anregen, wie man aktuelle Contentlücken schließen kann oder Sie könnten neue Videoideen finden.

Beispielsweise können Sie erfahren, dass ein Wettbewerber Videos erstellt, die zeigen, wie seine Lösung in bestimmten Branchen implementiert werden kann. Wenn dies Teil ihrer Marketingstrategie ist und Sie branchenspezifische Keywords als Teil ihres SEO-Plans identifiziert haben, könnte dies eine großartige Idee zur Videoerweiterung sein.

Ich fordere Marketingspezialisten auf, Wettbewerber zu analysieren und die Videos zu verstehen, ide nach Keywords mit höchster Priorität geordnet sind.

Zu den Zielen einer wettbewerbsorientierten Videobewertung gehören:

  • Verstehen Sie, welche Videos für ihre Keywörter mit hoher Priorität platziert sind. Dies gilt sowohl für die SERPs als auch YouTube.
  • Analysieren Sie die Videoaufrufe der Wettbewerber und vergleichen Sie diese mit der Dauer der Verfügbarkeit des Videos auf YouTube. Auf diese Weise können Sie Videothemen nach Marktinteresse und Beliebtheit priorisieren.
  • Der letzte Schritt ist, festzustellen, ob Sie ein Video haben, das für dieses Keyword relevant ist oder sich auf dieses Thema bezieht.

Sobald Sie ein solides Verständnis der Videos von Wettbewerbern haben, können Sie Lücken identifizieren, ihre Videoprioritäten bestimmen und eine erfolgreiche SEO-Strategie rückentwickeln.

Zusammenfassung.

Ich fordere Marketingspezialisten auf, ihre Videobibliothek zu verstehen, die Videosichtbarkeit zu analysieren, Contentlücken zu identifizieren, den Keyword-Fokus zu erweitern und Links in Videos zu integrieren, um das Engagement auf der Website, Leads und Verkäufe zu fördern.

Die Bedeutung des Videomarketings wächst weiter und dies sind nur einige wenige Tipps zur Videooptimierung. Denken Sie daran, Video-SEO als effektive Möglichkeit zu sehen, ihre Marke zu differenzieren und ihre Wettbewerber zu übertreffen.

Vielen Dank für ihren Besuch.

2018-11-28T16:19:55+00:00By |