Image Hotlinking ist eine Praxis, die sich negativ auf die Leistung ihrer Website und ihr Ergebnis auswirken kann. Manchmal ist es jedoch schwer zu erkennen, dass es ein Problem gibt, bis der Schaden behoben ist. Deshalb ist es wichtig das Hotlinking von Bildern in WordPress zu verhindern, bevor es zu einem Problem wird.

Glücklicherweise ermöglicht es WordPress Ihnen, Ihre Website durch verschiedene Methoden gegen Hotlinking zu schützen. Beispielsweise können einige Plugins die Arbeit erledigen, oder Sie können ein Content Delivery Network (CDN) verwenden, um ihre Bilder zu schützen. Ich bevorzuge jedoch eher einen manuellen Ansatz, bei dem Sie keine zusätzlichen Tools einrichten müssen.

In diesem Artikel werde ich darüber sprechen, was Image-Hotlinking ist, wie es Ihnen schaden kann und wie Sie herausfinden können, ob es jemand mit ihrer Website macht. Dann zeige ich ihnen in zwei kurzen Schritten, wie Sie das Hotlinking von Bildern verhindern können. Also fangen wir an.

Was ist Image Hotlinking?

Image Hotlinking liegt vor, wenn jemand ihre Bilder auf seiner Website einbindet, indem er sie direkt von ihrer Website aus verlinkt.

Es ist schlimm genug, wenn Leute ihre Medien ohne Erlaubnis benutzen, aber Image Hotlinking ist noch wesentlich gravierender, da es auch ihre Website verlangsamen kann.

Lassen Sie uns die primären Nachteile von Image-Hotlinking besprechen:

  • Es wirkt sich negativ auf die Leistung ihrer Website aus. Jedes mal, wenn jemand ein Hotlink-Image auf einer anderen Website betrachtet, wird es immer noch von ihrem Server geladen. Das bedeutet, dass sie ihre Bandbreite verbrauchen, ohne ihre Website zu besuchen.
  • Es ist schlecht, Bilder ohne Erlaubnis zu verwenden. Zusätzlich zur Belastung der Leistung ihrer Website, werden Ihnen Leute, die Bilder verlinken, oft nicht die richtige Zuordnung geben. Es ist technisch gesehen illegal, Ihre Inhalte zu vervielfältigen, auch wenn es schwierig ist, Leute dazu zu zwingen, sie herunterzuladen.

Wie Sie sich vorstellen können, hängt die Bedeutung dieser Probleme davon ab, wie viel Traffic die Seite mit ihren Hotlink-Bildern erhält. Wenn es sich zum Beispiel um einen kleinen Blog handelt, kann es sein, dass er die Leistung ihrer Website nicht wesentlich beeinträchtigt. Allerdings, wenn eine Website mit vielen Besuchern ihre Medien hotlinkt, kann es zu einer schweren Belastung für ihre eigene Website werden.

So finden Sie heraus, ob jemand ihre Bilder verlinkt.

In den meisten Fällen können Sie nicht erkennen, dass jemand ihre Bilder hotlinkt, bis Sie beginnen, eine Verringerung der Leistung ihrer Website zu sehen. Selbst dann gibt es Dutzende von Gründen, warum eine Website träge werden kann. Daher ist es am besten, das Hotlinking von Bildern in WordPress präventiv zu verhindern.

Wir werden gleich darüber sprechen, wie das funktioniert. Fürs Erste konzentrieren wir uns darauf, wie wir herausfinden können, ob jemand ihre Bilder verlinkt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun. Beispielsweise können Sie ein CDN wie Cloudfare verwenden, das eine Hotlinking-Protection-Funktion enthält, die genau das tut, was der Name sagt.

Nach meiner Erfahrung ist der einfachste Weg, um herauszufinden, ob jemand ihre Bilder verlinkt, die Verwendung von Google Bilder. Sie können einen einfachen befehl eingeben, der Google anweist, die Bilder ihrer Website in anderen URLs zu suchen:

Copy to Clipboard

Dieser Befehl sucht nach jedem Bild auf ihrer Website und entfernt dann jeden Eintrag, der ihre eigene URL enthält. Wenn jemand Ihre Bilder verlinkt, werden sie in den übrigen Ergebnissen angezeigt. Sie können auch auf jedes Bild klicken und die Webseiten besuchen, die Ihre Bilder verwenden.

Es ist nicht idiotensicher, da die Suche einige Bilder enthalten könnte, die nicht mit einem Hotlink versehen sind. Aber es ist eine sehr gute Methode, die kein spezielles Werkzeug benötigt.

Wenn wir meine Domain (webvana.eu) verwenden sehen wir Folgendes:

Glücklicherweise können Sie das Hotlinking von Bildern in WordPress ganz einfach blockieren, was ich im nächsten Abschnitt tun werde.

So verhindern Sie das Hotlinking von Bildern in WordPress.

Bevor wir anfangen, müssen Sie einen FTP-Client wie FileZilla herunterladen. Ich empfehle Ihnen auch, Ihre Website zu sichern, da Sie eine Ihrer WordPress-Kerndateien optimieren werden. Wenn Sie in beiden Punkten bereit sind, können Sie zum nächsten Schritt übergehen.

Schritt 1: Öffnen Sie ihre .htaccess-Datei.

Das erste, was Sie tun müssen, ist auf ihre Website per FTP zuzugreifen und dann zu ihrem WordPress-Stammordner zu gehen. In den meisten Fällen heißt es public_html, obwohl einige Hosts standardmäßig www oder den Namen ihrer Website verwenden.

Wenn Sie den richtigen Ordner gefunden haben, suchen Sie nach der Datei .htaccess. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option Anzeigen/Bearbeiten:

Dadurch wird die Datei automatisch mit ihrem lokalen Texteditor geöffnet, so dass Sie Änderungen daran vornehmen können. Beachten Sie, dass ihre .htaccess-datei ihrem Server kommuniziert, wie er sich zu verhalten hat und wer Zugriff auf bestimmte Dateien und Ordner hat. Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie damit arbeiten, daher müssen Sie ihre Website vorher sichern.

Schritt 2: Hinzufügen eines Code-Snippets zu ihrer Datei.

Da nun Ihre .htaccess-Datei geöffnet ist, scrollen Sie zum Ende und fügen Sie den folgenden Code ein:

Copy to Clipboard

Dieser Code verhindert, dass andere Websites als Ihre, Facebook, Twitter und Google auf Ihre Bilder zugreifen können. Sie werden feststellen, dass es eine zusätzliche Zeile mit einem Beispiel für eine andere Whitelist-Seite gibt. Wenn es andere Orte gibt, an denen Sie Ihre Bilder verwenden möchten, fügen Sie sie im gleichen Format wie die ersten beiden Einträge hinzu.

Zum Schluss werfen Sie noch einen Blick auf die letzte Zeile. Es gibt an, auf welche Dateiformate Sie die Hotlink-Verhinderungsregel anwenden werden. Wenn Sie möchten, können Sie Optionen hinzufügen oder entfernen. Dann denken Sie daran, die URLs im obigen Beispiel durch Ihre eigenen zu ersetzen und die Änderungen in Ihrer Datei zu speichern.

Und das war’s – Sie haben gerade auf Server-Ebene das Hotlinking von Bildern für Ihre Website blockiert!

Schlußfolgerungen.

Image-Hotlinking ist ein echtes Problem für viele Webseiten, besonders wenn die Seiten, die das Hotlinking durchführen, keine korrekte Zuordnung enthalten. Wenn Ihnen das passiert, leidet nicht nur die Leistung Ihrer Website, sondern Sie verlieren auch an potenziellen Besuchern, während andere von Ihren Inhalten profitieren.

Lösen Sie das Problem, in dem Sie das Code-Snippet in die .htaccess-Datei hinzufügen.

Vielen Dank fürs Lesen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!