Wie Sie ihren Blog für SEO optimieren.

In dem folgenden Beitrag möchte ich ihnen Grundlagenwissen für die Suchmaschinenoptimierung in Blogs vermitteln. Wenn Sie diesen Leitfaden folgen, werden Sie sehr viele Besucher pro Monat über Google bekommen.

Wie funktioniert SEO?

Lassen Sie mich damit beginnen, ihnen ein grobes Beispiel zu geben, wie SEO für Google funktioniert.

Google hat automatische Algorithmen entwickelt, die ihre Website bewerten. Sie senden so genannte „Spiders“ aus, um ihre Website zu „crawlen“ und überprüfen Sie auf über 100 Indikatoren, die bestimmen, ob ihre Website wertvoll bzw. nützlich ist. Diese Indikatoren beinhalten Dinge wie Backlinks, Domain-Alter, Traffic, frischen Content etc.

SEO ist die Kunst, dafür zu sorgen, dass diese Spider mit dem, was sie finden, zufrieden sind. Es ist ein äußerst komplexes Feld, das sich ständig verändert, aber in all dem Chaos gibt es ein paar Konstanten, die von Anfang an unverändert relevant geblieben sind. Ich werde das hier im Blog ein wenig näher vertiefen.

Die 10 Grundlagen des suchmaschinenfreundlichen Bloggens.

Sie benötigen eine eigene Domain und ein eigenes Hosting.

Das erste, was Anfänger wissen müssen, ist, dass sie ihre eigene Domain und ihr eigenes Hosting benötigen. Kostenlose Bloggingseiten wie z.B. myblog.de sind für die Suchmaschinenoptimierung nicht optimal. Warum ist das so?

Viele Leute spekulieren darüber, dass wenn sie ihre Website wirklich ernst nehmen, sich ihre eigene Domain besorgen und so selbst hosten. Google möchte nur auf Webseiten verweisen, die als seriös und vertrauenswürdig gelten. Damit ist der eigene Domainname schon ein sehr wichtiges Signal.

Lösen Sie Probleme mit Origin Content.

Sie müssen sich daran erinnern, dass der Sinn und Zweck von Google darin besteht, ihren Nutzern relevante und nützliche Inhalte zu liefern, Alles, was sie tun, sollte um diese Prämisse herum gebaut werden.

Das Bereitstellen nützlicher Inhalte, die Probleme der Nutzer lösen, ist das Wichtigste für eine gelungene Suchmaschinenoptimierung. Wenn Sie Probleme lösen, nach denen Leute suchen, dann ist es wahrscheinlich, dass Sie auf Social Media geteilt und in den SERPs gut gelistet werden.

Der Begriff „Original Content“ bedeutet heutzutage so viel mehr als nur einfache Blogbeiträge zu schreiben. Mit den folgenden Aspekten solltest du dich auskennen:

  • BilderEs gibt zahlreiche verschiedene Quellen, wo Sie kostenlos oder gegen Gebühr Bilder herunterladen und veröffentlichen können. Mein persönlicher Favorit ist http://pixabay.com. Hier finden Nutzer kostenloses Bildmaterial.
  • VideosErstellen Sie Tutorials oder Video-Posts mit ihrer Webcam. Dies baut Links und Traffic von Youtube auf und macht sich gut auf mobilen Seiten.
  • PodcastsiTunes wächst schnell, da die Menschen bessere Smartphones bekommen und mehr Zeit mit dem plugged in verbringen.
  • Tools und Plug-InsWenn Sie ein originelles Tool entwickeln und auf ihrer Website installieren, können Sie davon ausgehen, dass Sie lange Zeit gute Rankings von Google erhalten. Google liebt Tools und Plug-Ins, die Menschen in ihrem Leben nutzen können.

Sie sollten eine Beziehung zu ihren Lesern aufbauen und versuchen ihnen zu helfen. Dies bedeutet mehr Sharing und schnellere Ergebnisse in den SERPs.

Aber Sie sollten auch sicherstellen, dass der von ihnen produzierte Content, in irgendeiner Weise unique ist. Wenn Sie einen Blick auf die Titelseite von Google werfen, werden Sie sehen, dass alle Ergebnisse leicht unterschiedlich sind und dass Sie versuchen müssen, darauf einzugehen.

Um den Lesern einen gesonderten Nutzen zu bieten, können verschiedene Elemente in die Blog-Artikel wie z.B. Rätsel, Infografiken oder andere Ressourcen, die von den Menschen nachgefragt werden, integriert werden. Dies führt gleichzeitig auch dazu, dass immer mehr Personen auf diese Inhalte verlinken, was uns in den nächsten Abschnitt führt.

Erstellen Sie auf natürliche Weise relevante Backlinks.

Wenn Sie gerade erst mit SEO begonnen haben, wissen Sie bereits schon ein wenig etwas über Backlinks und warum sie wichtig sind. Ein von einer anderen Website verweisender Link wird dabei als Backlink bezeichnet.

Allerdings sind nicht alle Backlinks gleich. Sie können ein Tool wie SEMrush verwenden, wenn Sie sehen wollen, wer mit ihnen oder ihrer Konkurrenz verlinkt.

Das sollten Sie wissen:

  • Niemals kaufen.Nach den Richtlinien für Webmaster von Google ist das Kaufen von Links verboten. Kommt man ihnen auf die Spur drohen ihnen empfindliche Strafen.
  • Auf die Quelle kommt es an.Die Quelle, von denen Sie einen Backlink bekommen, macht einen riesigen Unterschied. Wenn es sich um einen alten Domainnamen mit exzellenten Rankings handelt, dann entfaltet der Backlink eine größere Wirkung. Ein guter Link von Authority Domain mit der Endung .edu oder .gov haben eine erstaunliche Wirkung und sind oft effizienter als ca. 100 kleine Links.
  • Der Ankertext ist wichtig.Der Ankertext ist der Begriff, welcher als Link verwendet wird. Im folgenden Absatz sehen Sie zum Beispiel, dass die Begriffe „webvana SEO“ als Ankertext für diesen Link hervorgehoben sind. Früher war die Verwendung der Keywörter als Ankertext in Links ein übliches Vorgehen von SEOs. Heute sollten Sie aufpassen, dass Sie es nicht übertreiben, da sonst empfindliche Google Sanktionen drohen.

Wie bereits angesprochen, ist es der beste Weg, gute Backlinks zu bekommen, Content in guter Qualität zu erstellen, welcher für die Nutzer einen besonderen Wert hat.

Denken Sie daran, Backlinks zu ihrem eigenen Inhalt ist auch wichtig. Sie sollten passende internet Links in ihren eigenen Blogposts erstellen.

Stellen Sie sicher, dass ihr Theme SEO-optimiert ist.

Dies ist das Thema einer ganzen Reihe von Beiträgen, deshalb werde ich mich hier kurzhalten.

Denken Sie als SEO immer an beide Seiten der Medaille: die Offsite-Optimierung wie Social Media und Backlinks und die Onsite-Optimierung wie die Optimierung ihres Themes.

Die Optimierung ihres Themes ist wichtig, weil es Google-Indikatoren hilft, ihnen zu zeigen, dass Sie eine vertrauenswürdige Website sind. Es hilft Google auch dabei, ihre Inhalte zu finden. Folgende Dinge können oder sollten Sie tun:

  • Responsive Design.Wenn ihr Blog nicht responsive ist, werden Sie eine Menge Besucher verlieren, da Google mittlerweile Webseiten im Responsive Design priorisiert.
  • Sauber gecoded.Stellen Sie sicher, dass ihre Theme sauber gecoded ist, um sicherzustellen, dass es leicht von den Google-Spidern gelesen werden kann, die darauf achten, ob alle Elemente einer guten Website vorhanden sind.
  • Schnelles Laden.Eine schnell ladende Seite ist gut für die User Experience und damit auch gut für Google. Stellen Sie sicher, dass ihr Theme schnell lädt. Die Geschwindigkeit können Sie sich hier ansehen. Sie können Caching-Plugins verwenden, um die Dinge zu beschleunigen.
  • Sichere SSL-Domain.Mittlerweile ist es wirklich wichtig, einen sicheren SSL-Domainnamen für ihren Blog zu haben, da Google angedeutet hat, dass Sie sichere über unsichere Domains platzieren wird, falls zwei Webseiten gleichwertig sind.
  • Original.Einige Leute sind anderer Meinung, aber ich rechne immer noch damit, dass meine selbst entwickelten Themes besser sind als Themes, die Tausende von anderen Leuten benutzen. Ein neu entwickelte und orginelle Seite bietet auch Dutzende andere Vorteile.
  • Keine broken Links.Stellen Sie sicher, dass Sie alle defekten Links bereinigen und dass ihre Navigation reibungslos funktioniert.

Ein gut gestaltetes Theme ist auch für ihre Marke wichtig. Sich von der Konkurrenz zu trennen ist eine sehr wichtige Sache, da es den Leuten hilft, sich an ihre Website zu erinnern und bestimmte Gefühle mit ihr zu verbinden.

Fixen Sie ihre Permalink-Struktur.

Permalinks sind, wie Leute ihren Blog und ihre internen Beiträge und Seiten lokalisieren. Sie bestehen aus einem Root und einer Extension.

In diesem Beitrag habe ich zum Beispiel:

ROOT: webvana.eu

EXTENSION: /Wie-Sie-ihren-Blog-fuer-SEO-optimieren

Nun ist es sehr wichtig, eine gute Permalink-Struktur zu haben. Sie können dies in WordPress ändern, indem Sie Einstellungen > Permalinks wählen und die Optionen anpassen. Die aus meiner Sicht beste Option ist es, einfach den Namen des Beitrags zu verwenden. Sie sollten also Custom STRUCTURE auswählen und dann /%postname%/ hinzufügen.

Eine gute Strategie ist es auch, einfach die Keywords für den entsprechenden Blogartikel zu verwenden. Vielleicht erraten Sie ja, auf welche Schlüsselbegriffe ich diesen Blogartikel optimiert habe.

Seid gewarnt. Sie sollten die alten Permalinks nicht ändern, weil dann alle Backlinks, die Sie haben, defekt sind.

Einrichten der Google Search Console.

Eines der einfachsten Dinge, die Sie tun können, ist, zur Google Search Console zu gehen und ihren Blog hinzuzufügen.

Dies ist ein Service, welcher Google zur Verfügung steht und es ihnen ermöglicht, ihren Blog aus ihrer Sicht zu sehen – wie er in den Suchergebnissen erscheint, welche Position, wie viele Leute auf ihre Links klicken etc.

Diese Informationen sind äußerst wertvoll, da sie einen großen Teil ihrer vermuteten Arbeit entfernen und ihnen Einblicke in die Art und Weise geben, wie Google verschiedene Aspekte ihres Blogs behandelt. Auch hier dauert es etwas länger, bis man es lernt, aber es ist wichtig, es von Anfang an eingerichtet zu haben.

Kommentare zu anderen Blogs.

Für eine lange Zeit bestand meine SEO-Strategie darin, nur Kommentare zu anderen Authority Blogs abzugeben. Es bringt ihnen nicht nur mehr Traffic, Exposition und neue Beziehungen, es zählt auch als Backlink.

In fremden Blogs in denen Sie einen Ziel-Ankertext hinterlassen haben, sollten Sie sich nicht weiter sorgen. Aber auf den meisten Blogs müssen Sie ihren richtigen Namen verwenden. Das ist in Ordnung.

Versuchen Sie, Market Samurai zu verwenden, um zu sehen, woher ihre Konkurrenten ihre Backlinks bekommen.

Erstellen Sie einzigartige Social-Media-Profile.

Sie sollten einen starken Fokus auf ihre Social Media-Aktivitäten haben.

Warum?

Weil Google jetzt vielleicht auf Social Media als Signal für die Authority und Relevanz eines Artikels schaut. Wenn Tausende von Leuten über sie twittern, dann stehen die Chancen gut, dass Sie etwas ziemlich Gutes geschrieben haben. Und der beste Weg, um Tweets zu bekommen, ist, eine treue Fangemeinde aufzubauen und Top-Inhalte zu schreiben.

Einige Dinge, die Sie tun müssen:

  • Tweeten von Big Playern.Lernen Sie die Big Player ihrer Nischen kennen, indem Sie auf Twitter ganz nebenbei eine Beziehung zu ihnen aufbauen.
  • Separaten Wert hinzufügen.Verwenden Sie ihre Social-Media-Profile, um Inhalte hinzuzufügen, die nicht im Blog selbst erscheinen… Betrachten Sie es als eine separate Ressource, auf die die Menschen zugreifen können.
  • Teilen Sie andere.Je mehr Inhalte Sie von anderen Usern teilen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie Ihre Inhalte mit anderen teilen. Sie sollten geben und nehmen. Das ist wirklich wichtig.

Neil Patel hat gerade eine wirklich coole Liste geschrieben, wie man Twitter wie einen Boss benutzt. Das ist ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie ihre sozialen Aktivitäten wirklich verstärken möchten.

Nutzen Sie SEO Plugins.

Es gibt viele WordPress-Plugins, die Sie installieren können, um Hilfe bei ihrer Suchmaschinenoptimierung zu erhalten.

Ein sehr gutes Plugin ist All in One SEO Pack, mit denen viele der kleinen Dinge für Sie erledigt werden können wie z.B. das Erstellen von Seitentiteln etc.

Dann gibt es das Google Sitemaps Plugin, welches automatisch eine Sitemap generiert, die Sie bei Google erreichen können, damit diese eine Übersicht über ihre Seitenstruktur sehen können.

Lesen, studieren und nutzen Sie MOZ.

Wenn Sie mich persönlich fragen, ist MOZ die absolut beste Ressource für SEO-Content. Ich stehe mit Rand seit längerem im persönlichen Kontakt und habe mich für seine wertvollen Ratschläge mit einem Korb Weintrauben bedankt.

Die Inhalte sind eher für Fortgeschrittene geschrieben, aber umso tiefer Sie sich mit der Materie auseinandersetzen, desto schneller werden Sie beginnen die SEO-Blogposts schätzen zu wissen. Selbst wenn Sie nur alle paar Wochen vorbeischauen und ein oder zwei Artikel lesen, werden Sie feststellen, dass sie ihr SEO-Wissen deutlich verbessern können.

Vielen Dank fürs Lesen.

2018-04-27T16:24:38+00:00By |