Wie Sie bessere Ergebnisse in ihrem internationalen SEO erzielen.

In der Europäischen Union erreicht die Internet-Penetration über 80 Prozent, in einigen Ländern deutlich über 90 Prozent. In China gibt es 731 Millionen Internetnutzer, das sind nur 53 Prozent der Bevölkerung – dass lässt viel Raum für Wachstum.

Das Internet bietet Marken eine beispiellose Möglichkeit, Kunden über Grenzen hinweg und unabhängig von sprachlichen oder kulturellen Barrieren zu erreichen. Um verschiedene Bevölkerungsgruppen zu erreichen, muss man verstehen, was die Menschen in diesen verschiedenen Ländern wollen und erst dann Content produzieren, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Es geht nicht nur darum, Inhalte in verschiedene Sprachen zu übersetzen, sondern die grundlegenden SEO-Prinzipien der Relevanz und Lokalisierung auf globaler Ebene anzuwenden – und gleichzeitig sicherzustellen, dass technische SEO-Inhalte in der richtigen Sprache an die entsprechende Bevölkerung geliefert werden.

In dem folgenden möchte ich ihnen 5 Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie ihre Praktiken skalieren können, um ihr Potenzial zu maximieren.

Verstehen der Schwankungen in der Nachfrage nach Region zu Region.

Wenn Sie eine globale Suche durchführen, werden Sie feststellen, dass auch innerhalb von Google die Inhaltstypen und SERP-Layouts von Land zu Land variieren. Beispielsweise kann ein bestimmtes Schlüsselwort in einem Land eine Schnellantwort auslösen, in einem anderen jedoch nicht. In jeder Region modelliert Google seine SERPs basierend auf lokalen Trends und Interessen, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten.

Nicht nur Inhalte und SERP-Layouts werden sich ändern, sondern auch Keywords und Traffic-Raten. Schlüsselbegriffe können nicht direkt von einer Sprache in eine andere übersetzt werden – sie müssen kulturelle Interessen, Bevölkerungm Slang und lokales Vokabular berücksichtigen.

Unterschiedliche Regionen haben unterschiedliche Erwartungen an Marken innerhalb der gleichen Branche, was sie vor einer Kaufentscheidung sehen wollen.

Wenn Sie eine internationale Suchstrategie entwickeln, müssen sie verstehen, dass ein gutes Ranking für einen bestimmten Begriff in einem Land nicht gleichbedeutend mit einem guten Ranking für verwandte Begriffe in einem anderen Land ist. Sie müssen lokal optimieren, Inhalte und User Experience genau für dieses lokale Publikum entwickeln. Bevor Sie Schritte zum Aufbau einer internationalen Suchstrategie unternehmen, müssen Sie die Nachfrage nach Schlüsselwörtern und den Traffic innerhalb dieses Landes verstehen.

Globaler Rahmen für die internationale SEO-Strategie.

Wenn Sie eine internationale Suchstrategie erstellen, werden Sie feststellen, dass die Einbeziehung technischer Aspekte von SEO notwendig sein wird. In erster Linie müssen Sie hreflang-Tags verwenden.

Ein hreflang-Tag ist ein Stück Code, der Google hilft, die beabsichtigte Sprache und das Land für ihren Inhalt zu verstehen. Dadurch wird sichergestellt, dass ihre Inhalte in der richtigen Region angezeigt werden. Zum Beispiel wird eine spanischsprachige Website, die für ein Publikum in Argentinien geschrieben wurde, nicht die optimale User Experience für diejenigen in Spanien bieten, da es Unterschiede zwischen den beiden Ländern im verwendeten Vokabular gibt, obwohl beide Spanisch sprechen.

Der hreflang-tag hilft sicherzustellen, dass das Publikum die Inhalte sieht, die speziell für sie geschrieben wurden, um die relevantesten und hilfreichsten Erafhrungen zu machen.

Die Tags reduzieren auch die Gefahr von Duplicate Content, da sie Google darüber informieren, dass ihre Inhalte für verschiedene Zielgruppen geschrieben wurden. Ihre Inhalte für ein Publikum in den Vereinigten Staaten könnten sich mit Inhalten überschneiden, die für ein Publikum in Grossbritannien geschrieben wurden, daher ist der hreflang-Tag notwendig, um die Bedrohung durch Duplicate Content zu verringern.

Es gibt drei Hauptstrategien, um sicherzustellen, dass der Inhalt korrekt mit dem hreflang-Tag gekennzeichnet ist.

  1. Platzieren Sie das Tag im HTTP-Header und stellen Sie sicher, dass es auf jeder Seite vorhanden ist.
  2. Platzieren Sie den Tag in der Sitemap.
  3. Markieren Sie die Seite selbst.

Wenn Sie beginnen, Inhalte zu markieren, ist es wichtig, das ISO 639-1-Format für alle Sprachen zu verwenden und die Größe aller Sitemaps auf nicht mehr als 50 mg oder 10.000 URLs zu beschränken. Wenn ihre Map größer wird, ist es möglich, die Map zu teilen, um innerhalb dieser Richtlinien zu bleiben.

Lokalisierung der erstellten Inhalte.

Sobald Sie wissen, wie Sie den Rahmen für ihr globales Publikum schaffen, müssen Sie auch Inhalte für die regionalspezifische Website erstellen. Beachten Sie, dass Sie nicht einfach Inhalte für eine Seite Wort für Wort in eine andere Sprache übersetzen sollten.

Die Inhalte selbst sollten so lokalisiert werden, dass sie das Publikum in der neuen Region ansprechen. Dies bedeutet die Erstellung von Inhalten, die die lokalen Suchtrends und Interessen widerspiegeln und die Durchführung einer landesspezifischen Keywordrecherche. Sie sollten auch lokales Vokabular und Slang einbeziehen und mit Muttersprachlern arbeiten, um sicherzustellen, dass ihre Inhalte bei den Lesern ankommen.

Wenn Sie mehrere Standorte für ein bestimmtes Unternehmen haben, stellen Sie sicher, dass Sie separate LandingPages für jedes Unternehmen implementieren. Stellen Sie sicher, dass Sie Inhalte für verschiedene LandingPages erstellen, die die Region widerspiegeln, z.B. lokale Sehenswürdigkeiten und Interessen, um das Erscheindungsbild jeder LandingPage in den SERPs zu verbessern.

Vereinheitlichung unterschiedlicher Strategien.

Für eine effektive globale Strategie müssen Sie ihre globalen, lokalen und mobilen Optimierungsstrategien zusammenführen. Ordnen Sie die Länder in der Reihenfolge, in der Sie am ehesten Kunden finden. Verwenden Sie diese Rankings, um Prioritäten zu identifizieren. Nutzen Sie ihr globales Framework, um sicherzustellen, dass Suchmaschinen verstehen, wo ihre Inhalte angezeigt werden, um ihre Relevanz für die Zielgruppe zu maximieren.

Ihre lokalen und hyperlokalen Strategien werden dann den Prozess der Contenterstellung leiten. Durch lokale Keywordrecherche und die Zusammenarbeit mit einem Muttersprachler, um regionale Dialekte und Vokabeln zu identifizieren, können Sie dann Inhalte produzieren, die das lokale Publikum ansprechen.

Stellen Sie schließlich sicher, dass ihre Inhalte für Benutzer auf mobilen Geräten verfügbar sind. Weltweit übertrifft Mobile heute den Desktop und stellt in einigen Regionen einen großen Teil der Bevölkerung dar.

So nutzen beispielsweise mehr als 95% der chinesischen Internetnutzer auch mobile Geräte. Marken, die erfolgreich sein wollen, müssen sicherstellen, dass ihre Inhalte für den mobilen Einsatz bereit sind. Dazu gehören ein reaktionsschnelles Design, die Erstellung von Inhalten für den „I-want-to-go“-Moment und die Sicherstellung, dass alle Webseiten mobil sind.

Messen der Ergebnisse.

Wie bei allen SEO-Strategien erfordert die globale Expansion eine sorgfältige Messung ihrer Fortschritte. Sie können die Informationen aus ihren Metriken nutzen, um zu sehen, wo Sie sich noch verbessern und eine effektivere internationale SEO-Strategie aufbauen müssen.

  1. Messen Sie ihre Präsenz und ihr Ranking in verschiedenen Ländern vor, während und nach der Umsetzung einer konkreten globalen Strategie. Auf diese Weise können Sie ihre Fortschritte deutlich erkennen und Verbesserungspotenziale eingrenzen.
  2. Verfolgen Sie ihre Page Rankings, um sicherzustellen, dass die Seiten in jedem land richtig platziert sind. Fehler bei ihren hreflang-Tags und Keyword-Rankings, wie z.B. das Ranking eines in den USA gebräuchlichen Begriffs, können ihre Relevanz für die lokale Konsumentenbasis verringern und letztendlich ihre Rankings und ihre Fähigkeit, Interessenten und Leads zu generieren, beeinträchtigen.
  3. Messen Sie den Erfolg und die Wirkung von alternativen digitalen Kanälen wie dem Twitter-Account für ein bestimmtes Land.
  4. Berücksichtigen Sie das Potenzial für PPC bei der Expansion für neue Märkte. Wenn Sie ihre internationalen SEO-Bemühungen beginnen, kann es einige Zeit dauern, bis Sie in den SERPs gut ranken. Der Einsatz von PPC kann ihnen helfen, in einem Gebiet Fuß zu fassen. Messen Sie ihren Erfolg mit diesen Bemühungen, um das Suchverhalten und die Conversion Rates in neuen Gebieten besser zu verstehen.

Da die Welt immer stärker vernetzt ist und sich die Bedeutung des digitalen Marketings weltweit ausbreitet, müssen Marken, die ihr Unternehmen ausbauen wollen, verstehen, wie sie ihr Publikum über ihre Heimatgrenzen hinaus ansprechen können.

Der Aufbau einer internationalen Website ist mehr als nur die Übersetzung von Inhalten und diese Tipps sollen ihnen helfen, sich in die korrekte Richtung zu bewegen. Die Einbeziehung des globalen SEO sollte eine wichtige Ergänzung in der Toolbox eines jeden Vermarkters sein, um ihnen zu helfen, das Marketing für internationale Kunden zu verbessern.

2018-03-23T13:28:25+00:00 By |