Wenn Sie wie die meisten Leute sind, würden Sie wahrscheinlich nichts dagegeb haben, mit ihrer Website etwas mehr Geld zu verdienen. Aber manchmal kann es schwierig sein, zu wissen, wo man anfangen soll, weshalb ich ihnen zeigen werde, wie man mit Affiliate Marketing beginnt – einer der beliebtesten Möglichkeiten, mit einer Website Geld zu verdienen.

Affiliate Marketing bedeutet, dass Sie für die Produkte und Dienstleistungen anderer Leute werben und einen kleinen Teil des Umsatzes aus dem resultieren Umsatzerlös verdienen. Es ist unglaublich beliebt, nach einer Studie nutzen bereits 81% bekannter Marken das Affiliate Marketing. Und die Vorteile zur Erschließung dieses Marktes sind zahlreich. Es ist zum Beispiel ein weitgehend passiver Einkommensstrom und hat eine niedrige Eintrittsbarriere.

In diesem Beitrag werde ich zunächst klären, was Affiliate Marketing ist und welche Vorteile es bietet, sich daran zu beteiligen. Anschließend zeige ich ihnen, wie Sie mit dem Affiliate-Marketing auf ihrer WordPress-Website beginnen können. Also lasst uns etwas Geld verdienen.

Eine Einführung in das Affiliate Marketing.

Wenn Sie Einnahmen aus ihrer Website erzielen möchten, können Sie Werbung mit einem Programm wie Google AdSense schalten oder ihr eigenes physisches oder digitales Produkt verkaufen, Letzteres bietet ein höheres Gewinnpotential als Ersteres, nimmt aber mehr Arbeit in Anspruch.

Aber es gibt auch einen Mittelweg zwischen den beiden – und das ist, wo Affiliate-Marketing funktioniert.

Affiliate-Marketing ist der Prozess des Promoten von Produkten und Dienstleistungen anderer Menschen im Internet. Sie können dies tun, indem Sie einfach Links in ihre Inhalte einfügen oder ganze Rezensionen erstellen.

So oder so, verdienen Sie jedes Mal eine kleine Provision, wenn jemand auf einen ihrer Affiliate-Links klickt und am Ende etwas kauft. Diese Provisionen können entweder als Prozentsatz des Kaufpreises oder als Pauschalgebühr pro Bestellung gezahlt werden.

Und hier ist der beste Teil:

Während der Verkäufer ihnen eine Provision zahlt, ändert sich der Endpreis für den Käufer nicht – er verliert also nichts durch den Kauf über ihren Link.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie betreiben einen Tech-Blog und erstellen einen Beitrag über die besten Website-Builder. Wenn die Tools, die Sie erwähnen, Affiliate-Programme haben, können Sie sich anmelden und spezielle „Affiliate Links“ erhalten. Dann verwenden Sie einfach diese Links in ihrem Blog-Beitrag und beginnen, Provisionen zu verdienen.

Die Vorteile von Affiliate Marketing.

Die Hauptgründe für den Einstieg in das Affiliate-Marketing sollten aus dem vorherigen Beispiel ersichtlich sein:

  • Sie müssen keine eigenen Produkte erstellen und müssen in vielen Fällen keine zusätzlichen Inhalte erstellen. Stattdessen binden Sie lediglich Affiliate-Empfehlungen in ihre bestehenden Inhalte ein.
  • Sie können sich für so viele Partnerprogramme anmelden, wie Sie möchten. Dies ist eine gute Nachricht, da die Werbung für beliebte Produkte eine intelligente Möglichkeit ist, mehr Besucher auf ihre Website zu locken und ihre Markenpräsenz zu verbessern.

Während die Vorteile ziemlich groß sind, gibt es einige potenzielle Nachteile zu beachten:

  • Wenn die Provisionen klein sind, brauchen Sie viele Content-Views für Affiliate-Marketing, um lebensfähig zu sein.
  • Sie müssen es vermeiden, ihre Website mit zu vielen Werbeaktionen zu bewerben oder minderwertige Produkte zu bewerben, da dies ihrer Reputation schaden kann.
  • Sie werden sicherstellen wollen, dass ihre Affiliate-Links ihrer Suchmaschinenoptimierung (SEO) keinen Schaden zufügen.

Wie Sie in 4 Schritten mit dem Affiliate Marketing beginnen.

Für die meisten Websites überwiegen die Vorteile von Affiliate-Marketing die Nachteile. Es eignet sich besonders gut für Blogs und andere Websites, die häufig neue Inhalte veröffentlichen. Wenn Sie mit Affiliate Marketing beginnen möchten, folgen Sie einfach diesen Schritten.

Fokussieren Sie das Thema auf ihrer Website.

Um das Beste aus dem Affiliate-Marketing herauszuholen, müssen Sie für Produkte und Dienstleistungen werben, die für die Besucher ihrer Website von Interesse sind. Das bedeutet, dass Sie sich über die Nische ihrer Website und die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe im Klaren sind. Leute müssen genug intrigiert werden, um sowohl auf ihre Affiliate Links zu klicken als auch Einkäufe zu tätigen.

Das bedeutet, dass Sie darüber nachdenken müssen, welche Probleme ihre Zielgruppe hat und welche Produkte Lösungen bieten können. Sie können auch direkt mit ihrem bestehenden Publikum kommunizieren. Versuchen Sie, Fragen über Kommentare und Foren zu stellen oder sogar eigene Umfragen zu erstellen.

Wählen Sie ihre Affiliate-Programme sorgfältig aus.

Sobald Sie wissen, wonach Sie suchen müssen, sollten Sie noch darüber nachdenken, für welche Produkte Sie werben. Wenn Sie die Falschen wählen, werden Sie nur wenig Gewinn machen oder sogar Leute verprellen, indem Sie minderwertige Produkte bewerben.

Sie sollten wenn möglich immer die folgenden Tipps beachten, wenn Sie Partnerprogramme wählen:

  • Beginnen Sie damit, nur Produkte und Dienstleistungen zu bewerben, die Sie persönlich genutzt haben, damit Sie für deren Qualität bürgen können.
  • Überprüfen Sie sorgfältig die Bedingungen eines jeden Partnerprogrammes, das Sie in Betracht ziehen – einige verlangen, dass Sie die Bedingungen ihrer Beziehung offenlegen.
  • Versuchen Sie, Bewertungen von anderen Partnern zu finden, die mit dem Programm oder der Firma gearbeitet haben.

Wenn Sie Probleme haben, Partnerprogramme zu finden, denken Sie an die Produkte und Dienstleistungen, die Sie derzeit nutzen. Prüfen Sie für diejenigen, die Sie wertvoll finden und die den Bedürfnissen ihres Publikums entsprechen, ob es eine Affiliate-Option gibt. Sie können auch das Affiliate-Programm von Amazon ausprobieren, das Zugang zu einer riesigen Bibliothek von Produkten gibt.

Installieren Sie Affiliate-Marketing-Tools auf ihrer Website.

Sie können Affiliate-Marketing auf jeder Websitem betreiben, aber WordPress-Benutzer haben einen klaren Vorteil. Es gibt viele ausgezeichnete Tools, die ihnen helfen, das Beste aus ihren Affiliate-Links herauszuholen – viele davon sind PlugIns. Das Hinzufügen eines dedizierten Affiliate-Marketing-Tools zu ihrer Website ist einer der besten Möglichkeiten, um den Erfolg sicherzustellen.

Nehmen wir zum Beispiel ThirstyAffiliates. Dieses Plugin hilft ihnen, Affiliate-Links zu ihrer Website hinzuzufügen und diese dann zu organisieren und zu verwalten. Sie können auch entsprechende Bilder einbinden und die Statistiken ihrer Links verfolgen. Pretty Links bietet viele der gleichen Funktionen, konzentriert sich aber auf die Optimierung ihrer Affiliate-Links. Beide Plugins verfügen über Premium-Versionen, die noch mehr Funktionalität bieten. Es gibt auch viele alternative Optionen zur Auswahl.

Erstelle hochwertigen Content.

Denken Sie daran, dass Leute nicht auf ihre Affiliate-Links klicken, wenn Sie sie nicht dazu ermutigen. Das bedeutet, dass Sie hochwertige Inhalte erstellen sollten, die ihre Conversion Rate erhöhen. Wie Sie das machen, hängt von ihnen ab, aber hier sind ein paar Vorschläge:

  • Zeigen Sie ihrem Publikum, wie das Affiliate-Produkt oder die Dienstleistung sein Leben direkt verbessern wird.
  • Fügen Sie prominentem sorgfältig gestaltete Call to Actions (CTAs) hinzu, die zu Klicks anregen.
  • Erwägen Sie die Erstellung vollständiger Bewertungen für jeden Affiliate-Eintrag mit vielen Bildern und detaillierten Informationen.

Sie können sich auch erfolgreiche Beispiele für bestehende Affiliate-Inhalte ansehen, die Sie bei der Arbeit an ihrer eigenen Website als Inspiration nutzen können. Je mehr Aufwand Sie in ihre Werbeinhalte stecken, desto bessere Ergebnisse werden sie sehen.

Schlußfolgerungen.

Affiliate-Marketing kann auf den ersten Blick einschüchternd wirken, besonders wenn Sie keine Erfahrung mit dieser Art der Monetarisierung haben. Allerdings ist es eigentlich eine anfängerfreundliche Möglichkeit, mit ihrer Website Geld zu verdienen. Die Eintrittsbarriere ist niedrig und die Strategie wird keine frustrierenden Ausfallzeiten verursachen.

Um mit dem Affiliate-Marketing zu beginnen, folgen Sie einfach den folgenden vier Schritten:

  1. Fokussieren Sie das Thema auf ihrer Website.
  2. Wählen Sie ihre Affiliate-Programme sorgfältig aus.
  3. Installieren Sie Affiliate-Marketing-Tools auf ihrer Website.
  4. Erstellen Sie hochwertige Inhalte.

Vielen Dank fürs Lesen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!