4.7
(12)

Während Unternehmen und ihre Marketingabteilungen Strategien einsetzen, um aus den Rekordumsätzen für den elektronischen Handel Kapital zu schlagen, haben neue Untersuchungen eines US-amerikanischen Anbieters für Markenschutzlösungen wichtige Erkenntnisse und versteckte Risiken im Zusammenhang mit Customer Journeys, die die User online unternehmen, ans Licht gebracht.

Um Marken ein besseres Verständnis für die Sucherlebnisse ihrer Kunden und deren Einfluss auf die Markenwahrnehmung und das Kundenerlebnis zu geben, wurde bei über 1.000 US-Konsumenten eine Forschungsstudie in Auftrag gegeben, die nach Alter, Geschlecht, Region und Einkommen differenzierte Ergebnisse präsentierte.

Unter den vielen Ergebnissen ragten drei Hauptthemen heraus:

User sind verwirrt durch die Funktionsweise von Suchmaschinenergebnissen.

Nur 37% der User verstehen, dass die Ergebnisse von Suchmaschinen nach einer Kombination aus Relevanz und Werbeausgaben kategorisiert werden.

Die anderen 63% der User glauben, dass die Ergebnisseiten von Suchmaschinen (SERPs) entweder nach Relevanz oder Ausgaben kategorisiert sind oder sie „wissen es einfach nicht“.

Darüber hinaus geben fast 1 von 3 Usern (31%) an, dass sie nicht glauben, dass Suchmaschinen (z.B. Google) gute Arbeit bei der Kennzeichnung von Links als Anzeigen leisten.

User sollten stärker einbezogen werden, um auf das Ergebnis zu klicken, das zuerst erscheint.

Ohne ein klares Verständnis der Art und Weise, wie die Suchergebnisse zugestellt werden, neigen die User eher dazu, auf das zuerst erscheinende Ergebnis zu klicken, da sie glauben, dass es die relevanteste Option ist.

Insgesamt 54% der User geben an, dass sie Webseiten, die an der Spitze der SERPs erscheinen, mehr vertrauen.

User fühlen sich durch die Website, die sie in den Suchmaschinenergebnissen finden, in die Irre geführt.

Insgesamt 51% der User geben an, dass sie sich bei der Suche nach Informationen zu einem Produkt manchmal von einer der Webseiten in den Suchergebnissen irregeführt fühlen.

Zudem gaben 25% an, dass sie häufig an einem unerwarteten Ort landen, an dem sie beim Klicken auf ein Suchergebnis nicht das finden, wonach sie gesucht haben.

Vor dem Hintergrund, dass die Kunden immer höhere Erwartungen an die Marken haben, mit denen sie Geschäfte machen und diese auf einem gleich hohen Niveau halten, müssen Unternehmen sicherstellen, dass die gesamten Erfahrungen, die sie machen, die Erwartungen der Kunden erfüllen“, sagte das Forschungsunternehmen.

Wie diese Ergebnisse zeigen, ist eine allgemeine Unsicherheit in Bezug auf die Funktionsweise von Suchmaschinen in Verbindung mit dem erheblichen Auftreten schlechter Online-Erfahrungen für Marken heutzutage wichtiger denn je“.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag wichtige Erkenntnisse über das Wissen von Usern über die Ergebnissen in den Suchmaschinenergebnissen liefern konnten.

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Average rating 4.7 / 5. Vote count: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?